Startseite Aktuell Archiv 2012 AWW-Fortbildung: Interkulturelle Kompetenz im beruflichen Umfeld aufbauen und reflektieren

AWW-Fortbildung: Interkulturelle Kompetenz im beruflichen Umfeld aufbauen und reflektieren

Ein Workshop mit  der interkulturellen Trainerin Fadja Ehlail

Kulturbegriff, Wahrnehmung, Kulturmodelle und die eigene Prägung kennen und verstehen lernen

Konzeption

Interkulturelle Kompetenz zu besitzen heißt, sich in befremdlichen Situationen zu Recht zu finden, sich wohl zu fühlen im Umgang mit dem Anderen und dem Fremden und über eine gewisse Selbstdistanz zu verfügen. Die Arbeit mit Personen (Kollegen/innen, Studierende, Teilnehmende) unterschiedlicher Herkunft stellt nicht selten eine Herausforderung für alle Beteiligten dar. Das wertschätzende Erkennen der Andersartigkeit gelingt nicht immer. Häufig kommt es zu Konflikten, mit denen wir umgehen müssen.

Grundlage des Workshops ist der konstruktive Umgang mit kultureller Heterogenität und die Fähigkeit zur Selbstreflexion als Schlüsselfaktoren für fruchtbare Zusammenkünfte, in der Zusammenarbeit, in Kursen und in der Lehre mit Angehörigen unterschiedlicher Kulturräume.

Themen

In diesem Workshop erleben Sie, wie es gelingen kann, die Vorstellungen des Gegenübers zu verstehen und die eigenen Ideen transparent darzustellen. Als Teilnehmende haben Sie die Möglichkeit, sich mit dem Anderen und dem Fremden auseinander zu setzen und ihre eigenen Wahrnehmungsmuster zu reflektieren. Sie erfahren, wie Sie mit den vielfältigen Erwartungen und Einstellungen, die in interkulturellen Begegnungen aufeinander prallen, konstruktiv umgehen und Irritationen reduzieren können. Ziel ist es ein Bewusstsein dafür zu schaffen, was (kulturelle) Prägung bedeutet, um schließlich die Perspektive wechseln und die Welt um sie herum mit anderen Augen sehen zu können.

Methoden

Die methodische Ausrichtung ist erfahrungsorientiert und systemisch. Wir arbeiten im Workshop unter anderem mit praxisbezogenen Interventionen, Simulationen, Einzel- und Kleingruppenarbeit, Impulsreferaten, Videobeispielen und moderierten Diskussionen.

Ziele

Im Anschluss an den Workshop haben Sie selbst ein fundiertes Verständnis für die Lebens- und Denkweise Ihrer eigenen Kultur und die anderer Menschen, mit denen Sie zu tun haben, entwickelt. Gemeinsam erarbeiten Sie mit Hilfe der Trainerin Ansätze, um Probleme zu lösen, die Ihnen im Alltag und im Umgang mit Personen unterschiedlicher Herkunft typischerweise begegnen. Am Ende des Workshops haben Sie erfahren und erlebt....

  • was kulturelle Prägung ist und wie Wahrnehmung funktioniert.

  • welche Chancen und Grenzen Kulturmodelle in der interkulturellen Sensibilisierung haben.

  • wie individuell wir Dinge wahrnehmen.

  • wie wir Sinn und Alltagswirklichkeit konstruieren.

  • wie Sie all diese Erkenntnisse in Ihren Alltag transferieren.

Termin

23. Februar, 9.30 bis 18.00 Uhr

Zielgruppen

Leiter/innen und Mitarbeiter/innen von Weiterbildungsorganisationen,  leitendes Personal sowie Lehrende an Universitäten und Fachhochschulen, Lehrbeauftragte, wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Erwachsenenbildner/innen, Kursleiter/innen, Schulleitungen, Lehrer/innen, freiberuflich Tätige in Weiterbildung und Lehre.

Ort

Erbacher Hof, Akademie & Tagungshaus des Bistums Mainz, Grebenstr. 24-26, 55116 Mainz

Leitung

Claudia Hochdörffer Dipl. Päd.

Durchführung

Fadja Ehlail, Interkulturelles Training und Diversity Management; Tochter eines Palästinensers und einer Deutschen, studierte Anglistik/ Amerikanistik, Soziologie und Medien- und Kommunikationswissenschaften in Mannheim und in London. Abschluss des Hochschuldidaktikzertifikates (Land BW); Interkultureller Trainer und Coach Universität Jena; Ausbildung zum systemischen Coach.

Kosten und Anmeldung

Teilnahmegebühr 80,- Euro

Sparkasse SÜW in Landau
Konto Nr. 351 277 03
BLZ 548 500 10

Anmeldung per Mail

Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Rheinland-Pfalz statt.

 

Was
  • Termin Campus Landau
Wann 23.02.2012
from 09:30 to 18:00
Wo Mainz, Erbacher Hof, Akademie & Tagungshaus des Bistums Mainz, Grebenstr. 24-26
Name
Termin übernehmen vCal
iCal