Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Startseite Aktuell Archiv 2012 Vierte Version des Mobilen Studentenportals bietet neue Funktionen und mehr Informationen

Vierte Version des Mobilen Studentenportals bietet neue Funktionen und mehr Informationen

Wo finde ich einen freien Platz im Computerraum? Wann schließt die Bibliothek? Findet meine Veranstaltung heute statt? In der neuesten Version des Mobilen Studentenportals finden Studierende und Mitarbeiter der Universität jetzt noch mehr Informationen rund um den Campus Koblenz. Das Portal vereint die Inhalte vieler verschiedener universitärer Internetseiten und ist als App und als Webseite für mobile Geräte mit kleinem Touchdisplay entwickelt worden. Zusätzlich kann das Studentenportal auch im Browser vom PC aus angesteuert werden.

Seit 2008 arbeiten Studenten in Forschungspraktika Semester für Semester an der Weiterentwicklung des Informationsportals. Sie gehören zur Forschungsgruppe „Betriebliche Kommunikationssysteme“ am Institut für Wirtschafts- und Verwaltungsinformatik (IWVI), die Leitung hat Dr. Stefan Stein.

„Es gibt immer wieder neue Ideen“, sagt Jonas Zitz, Sprecher der aktuellen Entwicklergruppe. „Unser Ziel war diesmal, auch andere Fachbereiche zu integrieren, damit die Nutzer mehr von Uni-Geschehen mitbekommen, etwa durch das jetzt mögliche Verfolgen der Newsgroups.“

Sechs Studenten der Wirtschaftsinformatik und des Informationsmanagements feilten im vergangenen Wintersemester an der vierten Generation, erweiterten das Portal um einige Funktionen und nahmen weitere Einrichtungen mit ins Boot, unter anderem den AHS (Allgemeiner Hochschulsport) oder KLIPS. So kann in der vierten Generation des Portals nicht nur nach Mitarbeitern gesucht, sondern auch die Busverbindungen zum Campus recherchiert werden.

Die App für Android-Betriebssysteme kann in der aktuellen Version individuell angepasst werden: Menüpunkte lassen sich nach Belieben anordnen oder ausblenden. Die beliebteste Funktion ist übrigens der Speiseplan: „Wir haben festgestellt, dass die Zugriffszahlen um die Mittagszeit extrem hoch gehen“, berichtet Zitz.

Die fünfte Praktikumsgruppe steht schon in den Startlöchern. Für das Sommersemester sind eine iPhone-App sowie eine Blackberry-App und ein Prototyp für den Landauer Campus geplant. „Interessant ist für uns auch die Kooperation mit anderen Arbeitsgruppen oder dem Studierendenwerk“, sagt Zitz und gibt schon einmal einen kleinen Ausblick: „Geplant ist die Bereitstellung einer Mensa-Warteschlange, damit Studierende und Mitarbeiter im Portal lesen können, ab wann es lohnt, sich anzustellen.“

Weitere Informationen
http://studentenportal.iwvi.uni-koblenz.de/

Webversion unter http://m.uni-koblenz.de

Android-App verfügbar unter http://bit.ly/HTyNEp

 

 

Die Geschichte des Mobilen Studentenportals im Überblick

Wintersemester 2008/09: Die Idee wird als Web-Version umgesetzt und für Window-Mobile geplant. Diese Version wurde zu Beginn nur als Forschungsgegenstand gesehen.
Sommersemester 2010: Das Portal wird von Grund auf neu entwickelt. Die Ergebnisse und Erfahrungen des ersten Projektes fließen mit ein. Die neue Version wird für Android-Handys entwickelt und als produktive Plattform Studenten und Mitarbeitern bereit gestellt.
Sommersemester 2011:Das dritte Praktikum optimiert die Usability und designt das Portal grundlegend neu. Es entsteht die Web- und die Android-Version im heutigen Design. Dieses Vorgehen erlaubt es, dass nahezu alle Benutzer mit aktuellen Geräten auf die Inhalte des Portals kostenfrei zugreifen können. Aktuell wird das Angebot bereits regelmäßig von 20% der Studierenden und Mitarbeiter der Universität verwendet.

Datum der Meldung 09.05.2012 14:45
zuletzt verändert: 09.05.2012 15:11

Kontakt