Pressemitteilungen

Eine Ebene höher
23.12.2014 00:00

Landauer Akademiegespräch: Frieden durch Gewalt?

„Frieden durch Gewalt?“ - Zu diesem Thema werden beim nächsten Landauer Akademiegespräch am 8.01.2015 Soziologieprofessor und Konfliktforscher Michael Daxner und Oberstleutnant Markus Meyer eine Zwischenbilanz militärischer Interventionen ziehen. Der Diskussionsabend beginnt um 19 Uhr und findet im Kulturzentrum Altes Kaufhaus statt.

Mehr…

11.12.2014 00:00

Trinationale Graduiertenakademie zur Risikoforschung in Planung

Trinationale Graduiertenakademie zur Risikoforschung in Planung

Finanzkrise oder weltweit relevante Umweltkatastrophen – Risiken sind in der globalisierten Welt allgegenwärtig. Die trinationale Graduiertenakademie SERIOR „Security - Risks - Orientation“ der Universitäten am Oberrhein will sich daher den Fragen annehmen, wie Menschen in Grenzregionen mit Risiken umgehen, wie sie sie wahrnehmen und ob es dabei kulturelle Unterschiede gibt. SERIOR soll auch die Anzahl der grenzüberschreitenden Promotionen steigern.

Mehr…

10.12.2014 00:00

Gute Resonanz auf dritten Transfertag am Campus Landau

Gute Resonanz auf dritten Transfertag am Campus Landau

„Wirtschaft trifft Wissenschaft“ – unter diesem Motto fand der dritte Transfertag am Campus Landau statt. Neben Forschung und Lehre ist der Transfer von Know-how eine weitere Säule von Universitäten. Dieser solle sich im gesellschaftlichen Kontext niederschlagen und in Kooperation mit Unternehmen erfolgen, so Professor Dr. Harald von Kortzfleisch, Leiter des Zentralen Instituts für Scientific Entrepreneurship & International Transfer (ZIFET), das den Transfertag gemeinsam mit dem Gründungsbüro initiiert und organisiert hat.

Mehr…

09.12.2014 00:00

Projekt der Universität Koblenz-Landau für GreenTec Awards nominiert: Neue Materialien verbessern Wasserqualität

Projekt der Universität Koblenz-Landau für GreenTec Awards nominiert: Neue Materialien verbessern Wasserqualität

Die Arbeitsgruppe „Organische und Ökologische Chemie“ der Universität Koblenz-Landau hat mit dem Projekt „Wasser 3.0-StressFix“ die Top Ten in der Kategorie „Wasser und Abwasser“ der GreenTec Awards 2015 erreicht, Europas größtem Umwelt- und Wirtschaftspreis.

Mehr…

08.12.2014 00:00

Anselm Grün ist die nächste „Große Begegnung“

Anselm Grün ist die nächste „Große Begegnung“

Er ist Deutschlands bekanntester Mönch und nächster Gast der Uni-Reihe „Große Begegnungen“: Anselm Grün. Am 29. Januar 2015, 19 Uhr, spricht der Ordensmann in der Stiftskirche Landau über „Achtsam sprechen – kraftvoll schweigen“. In seinem Vortrag wird Anselm Grün die Frage aufwerfen, ob wir – auch wenn wir viel reden – wirklich miteinander sprechen und ob unsere Worte noch von Herzen kommen. Dem allgemein bekannten Verfall der Gesprächskultur setzt er biblisch und psychologisch fundierte Überlegungen zum Thema Gespräch und Sprache entgegen. Ausgangspunkt seiner Reflexionen wird die Achtsamkeit für Sprache sein und eine hohe Sensibilität für Macht und Wirkung von Worten. Daraus entwickelt er einen neuen Ansatz, um zum echten Gespräch zurückzukehren.

Mehr…

05.12.2014 11:00

Debeka verleiht IT-Förderpreis an Absolventin des Masterstudiengangs Informationsmanagement

Debeka verleiht IT-Förderpreis an Absolventin des Masterstudiengangs Informationsmanagement

Wer hoch hinaus will, braucht eine gute Basis. Lisa Mützel sorgt für ihre gute Basis mit einem Masterabschluss in Informationsmanagement (Note 1,2) und krönt sie schließlich mit einem Preis. Im Rahmen der Absolventenfeier des Fachbereichs Informatik der Universität Koblenz-Landau übergab Debeka-Personalvorstand Thomas Brahm den mit 1.500 Euro dotierten Förderpreis. Bereits zum 13. Mal verleiht die Debeka den Förderpreis für herausragende Studienleistungen im IT-Bereich und den dahinter stehenden Einsatz.

Mehr…

05.12.2014 11:00

Eröffnungsveranstaltung zum „Netzwerk Campus-Schulen“ am Campus Koblenz

Eröffnungsveranstaltung zum „Netzwerk Campus-Schulen“ am Campus Koblenz

Die Lehramtsstudiengänge aller Schulformen sind der traditionelle Kern der universitären Lehre am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau. Um die Qualität der Lehramtsstudiengänge auf einem hohen Niveau zu halten und weiter zu verbessern, hat sich das Zentrum für Lehrerbildung der Universität zum Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit mit den Schulen und Studienseminaren der Stadt und Region Koblenz weiter zu stärken, indem ein „Netzwerk Campus-Schulen“ gegründet wird. Dieses Netzwerk soll einen institutionellen Rahmen für den Austausch zwischen der Universität und den weiterführenden Schulen der Region schaffen, bereits bestehende Kontakte und Kooperationen intensivieren und neue Kooperationen aufbauen.

Mehr…

04.12.2014 12:40

Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement per Fernstudium - Berufsbegleitender Fernstudienkurs an der Universität Koblenz-Landau

Zum Sommersemester 2015 wird das Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) der Universität Koblenz-Landau erneut den Fernstudienkurs „Betriebliches Umweltmanagement und Umweltökonomie“ durchführen. Das Weiterbildungsangebot vermittelt Fach- und Führungskräften in Organisationen aller Art einen umfassenden Einblick in die Grundlagen und angesagte Trends im Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement. Der Kurs startet im April 2015, die Studiendauer beträgt sechs Monate. Anmeldeschluss ist der 15. März 2015.

Mehr…

04.12.2014 00:00

Thema „Literatur im Exil“: Rafik Schami ist nächster Poetik-Dozent der Universität Koblenz-Landau

Thema „Literatur im Exil“: Rafik Schami ist nächster Poetik-Dozent der Universität Koblenz-Landau

Der Poetik-Dozent der Universität Koblenz-Landau im Wintersemester heißt Rafik Schami. Vom 13. bis 15. Januar spricht der syrisch-deutsche Schriftsteller, der zu den bedeutendsten Autoren deutscher Sprache zählt, über „Literatur im Exil“. Der Kartenvorverkauf für den Auftaktabend startet Montag, 8. Dezember.

Mehr…

19.11.2014 09:00

Experten analysieren die kommunikative Inszenierung in Polit-Talkshows

Das Interesse an Polit-Talkshows ist nach wie vor ungebrochen. Das zeigen die Debatten um Gäste und Themen am Tag nach der Ausstrahlung in der die Medienlandschaft. Dabei nehmen die Show- und Inszenierungseffekte in Polit-Talkshows drastisch zu. Die klassische Talkrunde wird zunehmend ergänzt durch multimediale Elemente wie Einspieler oder den Einbezug neuer Medien sowie durch Zuschauerbeteiligungen. Scheinbar nebensächliche Aspekte wie Kameraführung, Bildschnitt, Einstellungsgrößen oder musikalische Untermalungen werden mit Bedeutung aufgeladen und erlangen kommunikative Funktion. Diese von den Gästen kaum beeinflussbaren Faktoren erzeugen Images, steuern Einstellungen und Bewertungen auf Zuschauerseite. So bestimmen Polit-Talkshows und ihre Macher maßgeblich die politische Propaganda – und damit auch Wahlergebnisse.

Mehr…