Exzellenten Service und Kosteneffizienz verbinden

Konferenz EXIS 2015 der Universität in Koblenz vom 24. bis 25. September 2015

Diskutierten intensiv (v.l.n.r.): Uwe Laue (Debeka), Prof. Dr. Matthias Gouthier (CSE), Susanne Szczesny-Oßing (IHK Koblenz), Frank Gotthardt (CompuGroup Medical AG), Walter Kohl (Autor), Prof. Dr. Ralf Schulz (Universität Koblenz-Landau)

Diskutierten intensiv (v.l.n.r.): Uwe Laue (Debeka), Prof. Dr. Matthias Gouthier (CSE), Susanne Szczesny-Oßing (IHK Koblenz), Frank Gotthardt (CompuGroup Medical AG), Walter Kohl (Autor), Prof. Dr. Ralf Schulz (Universität Koblenz-Landau)

Die anspruchsvollen Kunden und Märkte von heute fordern ausgezeichnete Produkte und Services bei gleichzeitig günstigen Preisen. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Qualität und Kosten der eigenen Produkte und Dienstleistungen zu schaffen, gehört heutzutage zu den wichtigsten Anforderungen an ein Unternehmen. Nur unter diesen Voraussetzungen und stetiger Innovation ist es möglich, langfristig am Markt erfolgreich zu sein. Daher ist es unabdingbar, eine Organisation auf die beiden Zielsetzungen Service Excellence und Kosteneffizienz auszurichten, indem diese Gedanken tief im Unternehmen und seinen Mitarbeitern verankert werden.

Die diesjährige Konferenz EXIS 2015 stand unter dem Motto „Service Excellence und Operational Excellence: Mit Exzellenz und Kosteneffizienz zu Kundenloyalität“. Mit namhaften regionalen und nationalen Referenten, einer Podiumsdiskussion und Workshops zeigte die EXIS 2015, auch anhand vieler Best-Practices, innovative Konzepte, Methoden und Instrumente auf, um Mitarbeiter und Kunden für das eigene Unternehmen zu begeistern.

In seinen Grußworten betonte der Vizepräsident für Forschung, Wissenstransfer, wissenschaftlichen Nachwuchs und Internationalisierung der Universität Koblenz-Landau, Prof. Dr. Ralf Schulz, die Herausforderung sowohl für die Wirtschaft als auch die Universitäten, sich dem Thema Kosten- und Kundenorientierung gewissenhaft zu widmen: „Dieser schwierige Spagat kann nur durch motivierte Mitarbeiter, begeisternde Interaktion mit Kunden und neue, innovative Technologien sowie Produkte gelöst werden.“

Die Vizepräsidentin der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz und Familienunternehmerin Susanne Szczesny-Oßing sieht die EXIS als gute Möglichkeit, Wissenslücken im Bereich der Service Excellence zu schließen und anhand von Best-Practices Lösungsansätze für Unternehmen zu präsentieren, wie diese heute schon in ihre künftige Wettbewerbsfähigkeit investieren können. Denn „die Qualität von Produkten setzt der Kunde voraus, daher ist heutzutage der gesamte Service des Mitarbeiter-Teams maßgebend für die Kaufentscheidung“, so Szczesny-Oßing.

Prof. Dr. Matthias Gouthier, Direktor des Center for Service Excellence, das am Fachbereich Informatik der Universität in Koblenz angesiedelt ist, berichtete in seinem Eröffnungsvortrag von der Entwicklung eines europäischen Standards zur Service Excellence, der CEN/TS 16880. Zudem freut sich der Veranstalter der Konferenz über eine rege Beteiligung vor allem regional angesiedelter Unternehmen, aber auch Gästen aus ganz Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland. „Service Excellence ist als Unternehmensstrategie in den vergangenen Jahren zu einem Massenphänomen geworden. Ziel ist es, dem Preisdruck entgegenzuwirken und durch Zuverlässigkeit, Vertrauen und motivierte Mitarbeiter Kundenbegeisterung zu schaffen.“
Wie Mitarbeiter motiviert werden können und nicht die Freude an der Arbeit verlieren, erklärte der Unternehmer, Autor und Coach Walter Kohl in seinem Vortrag „Kostendruck + Leistungsdruck = Überdruck“. Darauf folgten mit den Rednern Uwe Laue, Vorstandsvorsitzender der Debeka-Versicherungsgruppe, und Frank Gotthardt, Vorsitzender der CompuGroup Medical AG, zwei Darbietungen von BestPractices aus der Region Koblenz zur Prozessoptimierung, Produktivitätssteigerung sowie Kundenbegeisterung und -zufriedenheit.

Walter Ganz, Institutsdirektor am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Dr. Sven Hallscheidt, Referatsleiter Grundsatzfragen der Dienstleistungswirtschaft des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Matthias Nester, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Koblenz und Dr. Matthias Tewes von der Porsche Consulting GmbH diskutierten in der Paneldiskussion die Frage, ob eine kosteneffektive Service Excellence derzeit noch Utopie oder bereits Realität sei.

Diverse Workshops, Vorträge und ein feierliches Abendprogramm rundeten die zweitägige Konferenz ab, die in diesem Jahr zum zweiten Mal am Standort Koblenz stattfand.
Weitere Informationen zur Konferenz EXIS 2015 wie dem Programm, den Referenten und Themen finden Sie unter: www.exis2015.de.

Die nächste EXIS 2016 findet am 29. bis 30. September 2016 statt und widmet sich dem Schwerpunktthema „Service-Innovation“.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Matthias Gouthier
Universität Koblenz-Landau
Institut für Management
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz
Tel.: 0261-287 2852
E-Mail: gouthier@uni-koblenz.de


Dr. Birgit Förg
Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz
Tel:. 0261 287 1769
E-Mail: foerg@uni-kloblenz-landau.de

 


Datum der Meldung 28.09.2015 16:30