Roboter Lisa bei Championsleague der Service-Robotik erfolgreich

Großer Erfolg für den Serviceroboter Lisa der Universität Koblenz-Landau beim ersten Wettbewerb der European Robotics League for Service Robotics in Lissabon: In insgesamt drei Runden konnte das Koblenzer Team, bestehend aus Gregor Heuer, Patrik Schmidt, Richard Schütz und Teamleiter Raphael Memmesheimer die meisten Punkte erlangen und hat sich damit große Chancen auf einen Gesamtsieg der Liga gesichert.

Arm in Arm: Lisa (rechts) und ihr Kollege Mbot 05 vom Lissabonner Team

Arm in Arm: Lisa (rechts) und ihr Kollege Mbot 05 vom Lissabonner Team

Bei dem Wettbewerb traten die Roboter in zwei Disziplinen an: Zu einem wurden die Navigationsfähigkeiten unter wechselnden Bedingungen geprüft. So konnten in der Arena, einem nachempfundenen Apartment, jederzeit Türen verschlossen und geöffnet werden. Personen oder auch andere Gegenstände konnten den Weg des Roboters jederzeit kreuzen. In der zweiten Disziplin muss der Roboter auf ein beliebiges Kommando reagieren können. Dies kann zum Beispiel eine Essensbestellung oder das Finden einer winkenden Person in einem anderen Raum sein. In beiden Disziplinen konnte Lisa auf ganzer Linie überzeugen.

Diesmal war das studentische Team mit einer Weiterentwicklung des Vorgängermodels unterwegs. Die sogenannte Lila Lisa wurde um einen Arm erweitert, um in Zukunft - wie ihre blaue Schwester - auch Menschen zur Hand gehen zu können. Für die Weltmeisterschaft in Leipzig vom 30. Juni bis 3. Juli 2016 wird wieder eine Zusammenarbeit beider Roboter angestrebt.

"Ich bin hochgradig beeindruckt, wie gut sich Lisa und unser studentisches Team wieder geschlagen haben", so Prof. Dr. Dietrich Paulus, Leiter der Arbeitsgruppe Aktives Sehen, in der Lisa entwickelt wird. Teamleiter Raphael Memmesheimer betont: "Nach diesem Auftakt sind wir nun warm für die kommenden Wettbewerbe. Allen voran werden nun die Segel für die Weltmeisterschaft gesetzt." Auch Viktor Seib, Mitarbeiter der Arbeitsgruppe, freut sich, zu sehen, dass auf europäischer Ebene ein Robotik-Wettbewerb veranstaltet werde und die Forschung vorantreibe.

Die kommenden zwei Wettbewerbe der European Robotics League finden während des RoboCups in Leipzig Ende Juni 2016, im November 2016 treten Lisa und ihr Team in Lissabon an.

Ansprechpartner:
Raphael Memmesheimer
Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Institut für Computervisualistik
Universitätsstr. 1
56070 Koblenz

Tel.: 0261 287 2971
E-Mail: raphael@uni-koblenz.de

Internet: http://homer.uni-koblenz.de

Dr. Birgit Förg
Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Leiterin Referat Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Tel.: 0261 287 1766
E-Mail: foerg@uni-koblenz-landau.de


Datum der Meldung 09.06.2016 09:25