Bewegt studieren – Studieren bewegt

Für Studierende stellt die Universität den Mittelpunkt der Lebens- und Arbeitsgestaltung dar. Sie sind dabei vielfältigen, sowohl gesundheitsfördernden als auch gesundheitsbeeinträchtigenden Faktoren ausgesetzt, die ihr Gesundheitsverhalten beeinflussen.

Der Startschuss ist gefallen: Der Generalsekretär des ADH, Christoph Fischer, die Leiterin des Allgemeinen Hochschulsports,  Dr. Sabine Bauer, und Ingrid Steimers freuen sich über die Kooperation

Der Startschuss ist gefallen: Der Generalsekretär des ADH, Christoph Fischer, die Leiterin des Allgemeinen Hochschulsports, Dr. Sabine Bauer, und Ingrid Steimers freuen sich über die Kooperation

Zum Erhalt, zur Verbesserung und Wiederherstellung ihrer Gesundheit sowie zur Stärkung von physischen und psychosozialen Gesundheitsressourcen kann die Ausübung sportlicher Aktivitäten führen. Von zentraler Bedeutung ist auch die Stärkung der gesundheitlichen Kompetenzen der Studierenden: Sie treten später als Führungskräfte und - speziell als Absolventen der Universität Koblenz-Landau - als Lehrkräfte in die Berufswelt ein und wirken dann als Multiplikatoren.

An der Universität Koblenz-Landau wurde daher das Projekt „We move you“ gestartet. Verschiedene Institutionen der Universität bieten bereits gesundheitsfördernde Maßnahmen an. Informationen hierüber sollen nun auf einer interaktiven Plattform allen Studierenden der Universität als Gesamtkonzept präsentiert werden. Auf dieser Plattform sind Tipps, Trends, bestehende Angebote und wissenschaftliche Erkenntnisse in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Gesundheit zu finden. Durch die Interaktivität können sich die Studierenden, zum Beispiel indem sie auf Videos vorgeführte Bewegungen als Ausgleich zu ihrer sitzenden Tätigkeit nachahmen, aktiv beteiligen. Diskussionsforen, Expertenchats und Online-Sprechstunden bieten darüber hinaus die Möglichkeit, die Plattform aktiv zu nutzen.

Konkret angeboten werden als Maßnahmen kurze Bewegungsübungen während der Lehrveranstaltungen, Kursangebote wie Allround Fitness, Pilates, Muskelaufbautraining, Faszien Fitness, Massageangebote sowie Entspannungs-, Yoga- und Meditationskurse. Wie man Haltungsschäden vorbeugen kann, lässt sich bei „We move you“ ebenfalls erlernen. Wer sich für Ausdauersportarten wie Laufen, Walken, Nordic Walking oder Wandern interessiert, wird hier genauso fündig wie diejenigen, die sich durch Seminare im Bereich Ernährungs- und Verbraucherbildung informieren und motivieren wollen.

In die Projektgruppe um die Leiterin des Allgemeinen Hochschulsports Koblenz (AHS), Dr. Sabine Bauer, waren von Beginn an auch Vertreter der Studierendenschaft sowie der einschlägigen Referate des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) eingebunden. Livetester nehmen aktiv an Maßnahmen teil, um sie aus der Perspektive ihrer Kommilitonen zu prüfen. Auch mit verschiedenen Institutionen der Universität, wie zum Beispiel dem Fachgebiet Ernährungs- und Verbraucherbildung unter Dr. Michaela Schlich und dem Institut für Sportwissenschaften um Dr. Marlis Minnich, wird eng zusammengearbeitet.

Damit all diese Aktivitäten realisiert werden können, erhielt die Universität Koblenz-Landau von den Projektträgern Allgemeiner Deutscher Hochschulverbands (ADH) und Technikerkrankenkasse (TK) die maximale Fördersumme von € 15.000.

Denn im Zuge der jüngsten Entwicklungen in der Gesundheitspolitik intensivieren der ADH als Dachorganisation des Hochschulsports und die TK mit ihrer Expertise gemeinsam ihr starkes Engagement im Bereich der Gesundheitsförderung. Gemeinsam initiieren TK und ADH die Initiative „Bewegt studieren - Studieren bewegt!“. Der ADH agiert als zentrale Koordinierungsstelle des Projekts und ist für dessen Konzipierung und Umsetzung verantwortlich.

Das gesundheitsfördernde Potenzial des Hochschulsettings ist international bereits seit vielen Jahren anerkannt und mit dem WHO-Projekt „Health Promoting Universities“ gesundheitspolitisch verankert. In den Bundesrahmenempfehlungen der Nationalen Präventionskonferenz vom 19. Februar 2016 zum Präventionsgesetz werden die Hochschulen und der Hochschulsport in Deutschland explizit als zu beteiligende Akteure genannt. Somit erhalten die Hochschulen und der Hochschulsport den Auftrag, durch entsprechende Bewegungs- und Sportangebote die Gesundheit von Studierenden nachhaltig zu fördern und zu sichern.

 Ansprechpartnerin:

Dr. Sabine Bauer

Universität Koblenz-Landau

Campus Koblenz

Universitätsstraße 1

56070 Koblenz

 

Tel. 0261 / 287-2411

E-Mail: bauer@uni-koblenz.de

 

 


Datum der Meldung 14.11.2017 14:00
zuletzt verändert: 14.11.2017 13:58

Kontakt