Kunterbunte Farbenpracht mit dem Landauer Experimentier(s)pass

„Was passiert, wenn Rotkohlsaft unter Strom steht?“ oder „Warum eignet sich Badewasser als Geheimschrift?“ Antworten auf diese und weitere kunterbunte Fragen können Besucher experimentell im Rahmen des Landauer Experimentier(s)pass erforschen.


Vom 3. Mai bis zum 28. Juli 2017 lädt die Arbeitsgruppe Chemiedidaktik um Professor Dr. Björn Risch Groß und Klein wieder zum Experimentieren an den Landauer Campus ein. Experimentiert werden kann jeweils mittwochs und freitags, in der Zeit von 14 bis 17 Uhr. Der Experimentier(s)pass ist für Besucher vom Grundschul- bis zum Seniorenalter und somit auch für Familien bestens geeignet.
Zwölf anschauliche Experimente erklären kunterbunte naturwissenschaftliche Phänomene rund um das Thema Farben, die ohne Vorkenntnisse selbst durchgeführt werden können. Das Angebot ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Jeder kann so oft kommen, wie er möchte. Treffpunkt ist die Nawi-Werkstatt am Campus, Hauptgebäude, CII, Raum 109. Der Weg ist ausgeschildert. Rückfragen können an folgende E-Mail-Adresse gerichtet werden: experimentierspass@uni-landau.de.

Kontakt:
Pressestelle Campus Landau
Kerstin Theilmann
Tel.: 06341 280-32219
E-Mail: ktheilmann@uni-koblenz-landau.de


Datum der Meldung 18.04.2017 00:00
zuletzt verändert: 19.04.2017 12:46

Kontakt