Innovationslabor am Standort Landau eröffnet

Das Innovationslabor in der Bürgerstraße steht ab sofort allen Angehörigen der Universität - von Studierenden über Mitarbeiter bis hin zu den Alumni - zur Verfügung. Es ist ein Ort, an dem in kreativer Atmosphäre Ideen (weiter-)entwickelt, Geschäftsmodelle ausgetüftelt und Prototypen getestet werden können.

Spannende Ausstellung bei der Eröffnung des Innovationslabors am Campus Landau

Spannende Ausstellung bei der Eröffnung des Innovationslabors am Campus Landau

Im Zentrum der Einweihungsfeier am 13. Juli 2017 standen die Landauer Gründer und ihre Gründungsideen. Verschiedene Akteure der Universität aus Forschung und Lehre sowie aus der Verwaltung fanden sich ein. Auch studentische Vertreter kamen zur Veranstaltung, um das Innovationslabor zukünftig in den jeweiligen Fachschaften bekannt machen zu können.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Dr. Christoph Müller, dem Geschäftsführenden Leiter des Zentralen Instituts für Entrepreneurship & International Transfer (ZIFET) am Campus Landau, standen die Gründer der Universität in Landau im Mittelpunkt der Feierlichkeiten. Die Gäste konnten sich in der begleitenden Ausstellung ein Bild davon machen, welche Gründungen und Ideen am Campus Landau gerade entstehen sowie persönlich mit den Gründern ins Gespräch kommen.

Dabei wurde deutlich, welche Bandbreite an Ideen an allen vier Fachbereichen – Er-ziehungswissenschaften, Kultur- und Sozialwissenschaften, Natur- und Umweltwissenschaften sowie Psychologie – durch das Gründungsbüro am Campus Landau in den vergangenen Jahren begleitet und erfolgreich in Start-Ups umgesetzt wurde.

So zum Beispiel das „Institut für systemisch-konstruktivistische Kommunikation ISKKO“ oder das Unternehmen „SENECT“, das intelligente Mess- und Regelungstechnik für Teichanlagen und Fischzucht anbietet. Außerdem bei der Eröffnung anwesend: Das Gründungsprojekt „Wasser 3.0“ arbeitet mit Verfahrenstechnikern an den weltweiten Einsatzmöglichkeiten der Hybridkieselgele im Bereich Abwassersanierung und Trinkwasseraufbereitung sowie für die Grundwassersanierung und den Einsatz in Fließgewässern und wurde 2015 mit dem GreenTec Award ausgezeichnet. Auch präsent war das Start-Up „iSwitch“, das Privathaushalte ein effizienteres Energiemanagement anbieten möchte, sowie studentische Unternehmensgründer, die mit einem neuen Vertriebssystem für Honig an den Start gehen werden.

Zahlreiche weitere erfolgreiche Ausgründungen zeigen, wie effizient die Beratung im ZIFET bereits war. Im Innovationslabor können sich Gründer nun auch untereinander austauschen und Workshops besuchen. Neben der eigentlichen Nutzung des Innovationslabors durch (zukünftige) Gründer der Universität in Landau finden dort auch regelmäßig Vorträge und Seminare statt. „Wir können zusätzliche und wesentlich mehr Beratungsformate durchführen“, so Dr. Christoph Müller.

Weitere Informationen zum Innovationslabor finden sich unter www.gruendungskultur.de.

Ansprechpartnerin:
Dr. Kornelia van der Beek
Universität Koblenz-Landau
Gründungsbüro Universität Koblenz-Landau
ZIFET
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Tel. 0261 287-2531
E-Mail: gruendungsbuero@uni-koblenz.de

Internet:

http://www.gruendungskultur.de
http://www.gruendungsbuero.com
http://www.zifet.de


Datum der Meldung 17.07.2017 13:55
zuletzt verändert: 17.07.2017 13:55

Kontakt