Universität Koblenz-Landau erhält Roboter TIAGo

Dem Robotik-Team Homer der Arbeitsgruppe Aktives Sehen der Universität Koblenz-Landau wurde ein PAL Robotics TIAGo Steel Roboter im Wert von 49.000 Euro gesponsert. Die Laufzeit beträgt ein Jahr. Der Serviceroboter soll im häuslichen Umfeld unterstützen.

Das Roboterteam Homer nach der Weltmeisterschaft mit Marge, TIAGo und Lisa. Foto: AGAS / Universität Koblenz-Landau

Das Roboterteam Homer nach der Weltmeisterschaft mit Marge, TIAGo und Lisa. Foto: AGAS / Universität Koblenz-Landau

In der offiziellen Mitteilung der European Robotics League wird das Sponsoring mit der ausgezeichneten Bewerbung, vorherigen Erfahrung in der European Robotics League und der Leidenschaft des Robotik-Teams für die Forschung begründet.

Die Koblenzer Forscher der Arbeitsgruppe Aktives Sehen unter Leitung von Prof. Dr. Ing. Dietrich Paulus und die Studierenden werden dem Roboter die Fähigkeiten beibringen, die bereits der Weltmeisterroboter Lisa beherrscht. Auch neue Ideen sollen umgesetzt werden. So soll der Roboter bis zur deutschen Meisterschaft eine Spülmaschine auszuräumen können.

 „Schnell haben wir TIAGo das Navigieren, Kartieren und Sprechen beibringen können. Jetzt geht es an die komplizierteren Fähigkeiten," so Projektleiter Raphael Memmesheimer.

TIAGo ist Lisa in einigen Daten hardwareseitig überlegen. Zum einen kann er Gegenstände bis zu 3 Kilogramm heben, wohingegen Lisa nur in der Lage war, bis zu  1.25 Kilogramm schwere Objekte zu heben. Er kann den Torso an- und absenken. Dies ermöglicht dem Roboter, auf den Boden zu gelangen, um beispielsweise zu kehren, aber er kann auch Gegenstände in einer Höhe von 1.8 Metern erreichen. Die Roboter Lisa und TIAGo sollen in Zukunft kooperieren.

Im Rahmen der Nacht der Technik am 04. November 2017 in den Räumen der Handwerkskammer Koblenz werden beide Roboter präsentiert. Weiterhin laufen derzeit die Vorbereitungen auf ein Tournament in Barcelona im Rahmen der European Robotics League und der Weltmeisterschaft in Kanada im kommenden Jahr, die das Team bereits zweimal gewinnen konnte.

 

Ansprechpartner:
Raphael Memmesheimer
Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Institut für Computervisualistik
Arbeitsgruppe Aktives Sehen
Universitätsstr. 1
56070 Koblenz
Tel: 0261 287-2783
E-Mail: raphael@uni-koblenz.de

 

Pressekontakt:
Dr. Birgit Förg
Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz
Tel.: 0261 287 1766
E-Mail:

 


Datum der Meldung 26.10.2017 12:00