„Schulen musizieren“ – Konzert in Landau

Unter dem Motto „Schulen musizieren“ findet am Freitag, 7. September, um 18 Uhr im Audimax der Universität in Landau in der Fortstraße ein Konzert statt, an dem sich Orchester und Chöre von fünf Schulen aus der Region beteiligen. Der Eintritt ist frei.

Das musikalische Spektrum reicht vom Barock bis zum modernen Rap, von Bach bis zu den „Fantastischen Vier“. Die 140 Musiker und Sänger kommen vom Otto-Hahn- und vom Max-Slevogt-Gymnasium, von der Paul-Moor-Schule sowie von den Grundschulen Herxheim und Essingen.

„Schulen musizieren“ ist eine bundesweite Veranstaltungsreihe des Bundesverbands Musikunterricht (BMU). Dahinter steht die Idee, dass sich bei den Konzerten Musikensembles verschiedener Schulen und Schulformen begegnen. Die mitwirkenden Schülerinnen und Schüler lernen die musikalische Arbeit an anderen Schulen kennen, knüpfen neue Kontakte und tauschen sich über ihre Erlebnisse rund um die Musik aus.

Mitveranstalter des Landauer Konzerts ist Arbeitsstelle für Musikkultur und Musikpädagogik der Universität Koblenz-Landau. In Rheinland-Pfalz finden insgesamt fünf Konzerte unter dem Leitmotiv „Schulen musizieren“ statt, an denen mehr als 40 Musikensembles und mehr als 1200 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.


Datum der Meldung 28.08.2018 10:00