Geist von meinem Geist?

Podiumsgespräch zum Thema Herausforderungen der Künstlichen Intelligenz am 15. März 2019

Künstliche Intelligenz - damit verbinden sich viele Hoffnungen und Befürchtungen. Schaffen wir selbstlernende Systeme, die uns im Arbeits- und Gesundheitsbereich einen nie gekannten Fortschritt bringen? Oder konstruieren wir eine uns überlegene Intelligenz, der wir schließlich ausgeliefert sind - weil sie klüger ist als wir?

In einem Podiumsgespräch, das die Fragen des Publikums aufnehmen wird, werden Prof. Dr. Ulrich Furbach vom Institut für Informatik der Universität in Koblenz und Dr. Frank Vogelsang von der Evangelischen Akademie im Rheinland einen sachkundigen Einblick in Möglichkeiten und Gefahren der Künstlichen Intelligenz (KI) geben. Insbesondere wird Furbach die aktuellen Erfolge, aber auch Grenzen der KI-Forschung beleuchten und thematisieren in wieweit die Künstliche Intelligenz Emotionen oder Bewusstsein entwickeln kann. Diskutiert wird schließlich auch das Verhältnis der Künstlichen Intelligenz zum Transhumanismus, einer philosophischen Denkrichtung, die die Grenzen menschlicher Möglichkeiten - ob intellektuell, physisch oder psychisch -  durch den Einsatz technologischer Verfahren erweitern will.

Das Podiumsgespräch „Geist von meinem Geist? Herausforderungen Künstlicher Intelligenz für unser Menschsein“ findet am 15. März 2019 ab 17 Uhr an der Universität in Koblenz-Metternich, Raum E 413, statt.

Es wird kooperativ vom Institut für Evangelische Theologie der Universität in Koblenz, der Evangelischen Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Koblenz und der Evangelischen Akademie im Rheinland veranstaltet.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Jürgen Boomgarden

Universität Koblenz-Landau

Campus Koblenz

Institut für Evangelische Theologie

Universitätsstraße 1

56070 Koblenz

 

Tel.: 0261 287-2033

E-Mail: boomgaarden@uni-koblenz.de

 

 


Datum der Meldung 11.02.2019 13:00