Studentin benötigt Spenderlunge – SWR-Sendung am 29. April 2019

„Ich will leben und nicht nur überleben,“ betont Sarah Schott, Studentin der Universität Koblenz-Landau am Campus Koblenz, und klammert sich an die Hoffnung, dass der erlösende Telefonanruf bald kommt.

Denn die 23-jährige wartet auf eine neue Lunge. Ihre eigene Lunge ist in ihrer Funktion massiv eingeschränkt, in Folge der lebensbedrohlichen Erkrankung Mukoviszidose. Eine Erbkrankheit, die die Lunge verschleimt. „Manchmal fühlt es sich an, als würde ich ertrinken“, erklärt Sarah, „weil ich nur unzureichend Luft bekomme“. In ihrer Wohnung am Studienort Koblenz wird sie permanent mit Sauerstoff versorgt. Und wenn sie vor die Tür geht, muss die junge Frau einen tragbaren Koffer mit ihrem Atemgerät bei sich haben.

Im vergangenen Jahr hat sie mehr Zeit im Krankenhaus als zu Hause verbracht. Ihre Perspektive, ohne Spender-Lunge zu überleben, ist sehr schlecht. Ihre Ärzte sagen: „Sarah steht mit dem Rücken zur Wand.“ Will heißen: Sarah braucht diese Lungentransplantation, sonst wird sie bald nicht mehr atmen können. Mukoviszidose ist Alltag in der Familie Schott aus Idar-Oberstein. Schon Sarahs Schwester Miriam litt an dieser Stoffwechselkrankheit – und starb mit 15 Jahren. Sarah war damals 13.

Ein Kamera-Team von Mensch Leute hat diese beeindruckend optimistische, lebensfrohe junge Frau auf ihrem Weg begleitet. Die Sendung "SWR-Mensch Leute - Sarahs langer Atem - Warten auf eine neue Lunge" wird am 29. April 2019 ab 18:15 Uhr ausgestrahlt.

In der Mediathek befinden sich folgende Beiträge:

https://www.swr.de/heimat/pfalz/Sarah-Schott-aus-Idar-Oberstein-hat-Mukoviszidose-und-braucht-eine-neue-Lunge,av-o1091916-100.html

 https://www.swr.de/landesschau-rp/leben-mit-mukoviszidose-23-jaehrige-braucht-eine-spenderlunge/-/id=122144/did=23341654/nid=122144/1f4seau/index.html

https://www.swrfernsehen.de/-/id=122610/sdpgid=1669130/18cych2/index.html

 

 


Datum der Meldung 17.04.2019 16:50