Studie zum Umgang mit Emotionen in der Corona-Pandemie

Die Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie verlangen allen Bürgerinnen und Bürgern im Land sehr viel ab. Wie es den Menschen emotional im Verlauf der Pandemie geht, ist Thema einer Online-Studie der Universität Koblenz-Landau und des Universitätsklinikums Jena.

Foto: Colourbox.de

Foto: Colourbox.de

Das wissenschaftliche Team möchte herausfinden, wie die Menschen mit der Situation allgemein umgehen und wie sie ihre Emotionen in der sich ständig ändernden Lage verarbeiten. 

Die erste Befragung dauert rund 30 Minuten und ist bis einschließlich 15.Mai 2020 unter soscisurvey.de/CorEmozu erreichen. Die Bereitschaft an weiteren, wesentlich kürzeren Befragungen teilzunehmen, kann am Ende dieser ersten Befragung angezeigt werden. Angeboten werden die Befragungen in fünf Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Polnisch und Niederländisch. Teilnehmen können Personen ab 18 Jahren. Die Teilnahme ist anonym. Geleitet wird die Studie von den beiden Landauer Psychologinnen Dr. Franziska Ehrke und Gloria Grommisch und Dr. Magdalena Kaczmarek vom Universitätsklinikum Jena. Bei Rückfragen sind die Forscherinnen per Mail zu erreichen unter ehrke@uni-landau.de oder grommisch@uni-landau.de.

Kontakt:
Pressestelle Campus Landau
Kerstin Theilmann
Tel.: 06341 280-32219
E-Mail:


Datum der Meldung 05.05.2020 00:00