Landauer Psychotherapieambulanz: Traumabehandlung für Kinder und Jugendliche

Das Projekt BESTFORCAN, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird, bietet über den Projektpartner Universität Koblenz-Landau in der Südpfalz Traumatherapie für Kinder und Jugendliche an. Ängste, Schlafstörungen oder wiederkehrende Erinnerungen sind mögliche Symptome von Kindern und Jugendlichen, die vernachlässigt wurden oder körperliche und sexualisierte Gewalt erlebt haben. Die psychischen Folgen der Traumata verfolgen die Be-troffenen oft bis ins Erwachsenenalter. Werden die jungen Menschen jedoch psychotherapeu-tisch behandelt, können Langzeitfolgen oft verhindert werden.

Junge Menschen mit Traumaerfahrungen können in der Landauer Psychotherapieambulanz für Kinder und Jugendliche behandelt werden und gleichzeitig an einer Studie teilnehmen. Foto: Colourbox

Junge Menschen mit Traumaerfahrungen können in der Landauer Psychotherapieambulanz für Kinder und Jugendliche behandelt werden und gleichzeitig an einer Studie teilnehmen. Foto: Colourbox

Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 20 Jahren können nun auch in der Südpfalz eine umfassende Diagnostik und Traumabehandlung erhalten, indem sie an der Studie BESTFORCAN teilnehmen. Die Kinder- und Jugendtherapeutinnen und -therapeuten der Psychotherapieambulanz der Universität in Landau haben sich im Rahmen der bundesweiten Studie BESTFORCAN weitergebildet. Parallel werden auch Teams der Jugendhilfe sowie Kinderärztinnen und -ärzte geschult, damit sie gemeinsam mit den Therapeutinnen und Therapeuten ein qualifiziertes Netzwerk zur Traumabehandlung bilden können. In der Studie wird eine wissenschaftlich gut überprüfte traumafokussierte kognitive Verhaltenstherapie angewendet, welche bei vielen Kindern und Jugendlichen zu sehr guten Behandlungserfolgen führt. 

Kinder und Jugendliche beziehungsweise ihre Erziehungsberechtigten können sich ab sofort für eine Teilnahme an BESTFORCAN telefonisch unter 06341 280-35800 bei der Landauer Psychotherapieambulanz für Kinder und Jugendliche melden. Nach einer umfassenden Diagnostik folgt die Behandlung mit einer Dauer von zirka 15 Sitzungen und einer Nachuntersuchung sechs Monate nach Beendigung der Behandlung. 

Die Studie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und in Kooperation mit den Universitäten Marburg (Prof. Dr. Hanna Christiansen), Eichstätt-Ingolstadt (Prof. Dr. Rita Rosner), Frankfurt (Prof. Dr. Regina Steil) und Erlangen-Nürnberg (Assoc. Prof. Dr. David Daniel Ebert) und Landau (Prof. Dr. Tina In-Albon) durchgeführt.

Weitere Informationen zum Projektwww.bestforcan.de


Ansprechpersonen:

Matthias Spahn
Landauer Psychotherapieambulanz für Kinder und Jugendliche
Ostbahnstraße 12
76829 Landau in der Pfalz
E-Mail:

Pressestelle Campus Landau
Kerstin Theilmann
Tel.: 06341 280-32219
E-Mail:


Datum der Meldung 25.11.2021 00:00