Campus Landau: virtuelle Orientierung für Erstsemester

Den Start ins Studium verbindet man normalerweise mit vielen neuen Begegnungen, Trubel auf dem Campus, Freiheit. Normalerweise. Aufgrund von Corona war es auch in diesem Frühjahr ein virtueller Start in ein Digitalsemester. Das Zentrum für Studium und Beruf (KSB) in Landau, das üblicherweise für die Erstis die Orientierungstage in der Woche vor Vorlesungsbeginnt organisiert, hat ein breites Angebot an Orientierung und Unterstützungsangeboten entwickelt, um den Neuzugängen in Landau den Einstieg zu erleichtern.

Pandemiebedingt gab es als Auftakt zur Vorlesungszeit für die Erstsemester digitale Orientierungstage. Foto: KSB/Universität Koblenz-Landau

Pandemiebedingt gab es als Auftakt zur Vorlesungszeit für die Erstsemester digitale Orientierungstage. Foto: KSB/Universität Koblenz-Landau

Eine Woche umfasste das digitale Willkommens- und Orientierungsprogramm. Kernstück bildete die digitale Website zu den Orientierungstagen, auf der alle Einführungsveranstaltungen gebündelt wurden, die normalerweise in Präsenz stattfinden. Neben der Begrüßung der Vizepräsidentin Prof. Dr. Gabriele E. Schaumann und Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch in Form einer Videobotschaft, gab es dort auch alle Vernetzungsangebote der Fachschaften sowie Informationen zentraler Universitätseinrichtungen und der Fachbereiche. Ergänzt wurde das Angebot durch eine digitale Info-Broschüre, die mit vorab verschicktem „Eintrittsticket“ in Form eines QR-Codes an alle Erstsemester verteilt wurde. 

Fragen konnten die Erstis in zwei verschiedenen Chat-Formaten adressieren: In einem Live-Chat für allgemeine Fragen, den erfahrene Studierende sowie als Uni-Botschafter ausgebildete Studierende in der Woche vor den Orientierungstagen und während der Orientierungswoche selbst durchgeführt haben. Spezielle Fragen zu den einzelnen Studiengängen und -fächern beantworteten Vertreterinnen und Vertreter der einzelnen Disziplinen wie Politikwissenschaft oder Geographie und der zentralen Einrichtungen, beispielsweise Universitätsbibliothek, Rechenzentrum oder Institut für Wissensmedien im Rahmen einer Chat-Messe. 

Eine ganz wichtige Voraussetzung, dass Erstsemester an ihrer Universität Fuß fassen und ihr Studium erfolgreich zum Ende führen, sind soziale Kontakte zu Kommilitoninnen und Kommilitonen. „Wir haben daher mit den Corona-Sessions direkt im vergangenen Sommersemester ein digitales Format zum Kennenlernen und Vernetzen entwickelt“, unterstreicht Dr. Irene Lamberz, Geschäftsführerin des KSB. Auch im Verlauf dieses Semesters wird das KSB alle vierzehn Tage mittwochs solche Sessions anbieten. „Die Corona-Sessions sollen Mutmacher und Inspiration im digitalen Semester sein und den direkten Kontakt zu anderen Studierenden ermöglichen“. Der Bedarf an diesem Angebot unter den Erstsemestern war enorm. 135 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten der Einladung. Mit Vorkursen zu Themen wie wissenschaftliches Arbeiten oder Stressmanagement sowie Mentoring-Aktivitäten, die beispielsweise beim Erstellen des passenden Stundenplans unterstützten, hat das KSB die digitale Angebotspalette weiter abgerundet. „Die vergangenen Monate haben uns gezeigt, wie psychisch belastend die Corona-Situation für die Studierenden ist“, unterstreicht Lamberz. Daher hat das KSB gemeinsam mit Verein „Irrsinnig Menschlich e.V.“ für die digitalen Neuankömmlinge am Campus Landau die Veranstaltung „Psychisch fit studieren“ angeboten. Über 100 Erstis haben daran teilgenommen. „Das zeigt uns, wie stark dieses Thema aktuell die jungen Menschen umtreibt und belastest“, so Lamberz. Gemeinsam mit dem Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) und der Firma Scavengerhunt hat das KSB eine digitale Schnitzeljagd entwickelt, mit der die Erstsemester ihre Studienstadt kennenlernen sollen. Diese soll – sobald es die Situation zulässt – die Erstis in Kleingruppen durch Landau führen.  

Das KSB bietet über das ganze Semester digitale Beratungs- und Unterstützungsangebote an. Nähere Informationen gibt es auf den Projektseiten des KSB

 

Kontakt:

Kompetenzzentrum für Studium und Beruf (KSB)
Campus Landau
Dr. Irene Lamberz
E-Mail:

Pressestelle Campus Landau
Kerstin Theilmann
Tel.: 06341 280-32219
E-Mail:


Datum der Meldung 15.04.2021 00:00