FAQs Open Access Publikationsfonds

 

Die Universitätsbibliothek betreut den Open Access-Publikationsserver OPUS (Green Open Access) und verwaltet den Open Access-Publikationsfonds (Gold Open Access) der Universität.

Der Open Access-Publikationsfonds wird aus zentralen Mitteln der Universität Koblenz-Landau dotiert.

Der „submitting” bzw. „corresponding author” ist der/die für die Bezahlung verantwortliche Autor/in, der/die auf der Rechnung des Verlags aufgeführt wird. In der Regel handelt es sich um den/die Erstautor/in.

Die ORCID (Open Researcher and Contributor ID) ist eine eindeutige Kennung für Wissenschaftler/innen. Sie ermöglicht die Vernetzung über Verlinkungen zu Publikationen, Forschungsdaten und wissenschaftlichen Aktivitäten. Sie können diese auf der Webseite von ORCID beantragen.

Grundlage für die Überprüfung ist der Nachweis der Zeitschrift im Directory of Open Access Journals (DOAJ), in dem ausschließlich Open-Access-Zeitschriften mit den geforderten Qualitätssicherungsverfahren aufgelistet werden.

Zeitschriften-Artikel und Buch-Kapitel, deren APC-Rechnung aus dem laufenden oder dem Vorjahr stammt.

Ja, sofern die  Zeitschrift einer strengen, im jeweiligen Fach anerkannten Qualitätssicherung unterliegt und der Autor dies belegt. Sollte eine Zeitschrift nicht im DOAJ gelistet sein, kontaktieren Sie uns bitte unter openaccess@uni-koblenz-landau.de.

Die hybride Finanzierung nach dem Modell „Open Choice“, das heißt die Freischaltung einzelner Aufsätzen in subskriptionspflichtigen Zeitschriften, ist ausdrücklich nicht förderfähig.

Ja, der Publikationsfonds fördert ausdrücklich auch die Open Access-Veröffentlichung von Buch-Kapiteln.

Nein, es können nur bereits bezahlte Rechnungen erstattet werden.

Detailierte Informationen zur Höhe der Förderung finden Sie auf dieser Informationsseite (mit Login).

Detailierte Informationen zur Höhe der Förderung finden Sie auf dieser Informationsseite (mit Login).

Detailierte Informationen zur Höhe der Förderung finden Sie auf dieser Informationsseite (mit Login).

Anträge können von Mitgliedern der Universität Koblenz-Landau gestellt werden. Auch Projektmitarbeiter prüfen bitte zunächst, ob Ihnen im Rahmen ihrer Projektförderung Publikationsmittel zur Verfügung stehen, aus denen Sie die Veröffentlichung finanzieren können.

Bitte achten Sie darauf, dass die Rechnungsadresse Ihre Dienstadresse (beginnend mit Universität Koblenz-Landau) ist.

Dann klären wir das gerne gemeinsam. Schreiben Sie einfach eine E-Mail an openaccess@uni-koblenz-landau.de