Hintergründe

 

Die Auswirkungen der Menschheit auf die Systeme und Prozesse der Erde sind seit der Industrialisierung so stark wie nie zuvor. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diskutieren bereits über den Anbruch eines neuen geologischen Zeitalters – dem „Anthropozän“. Die menschlichen Aktivitäten auf der Erde nähern sich planetaren Grenzen bzw. haben diese bereits überschritten (Rockström et al. 2009). Die Wahrscheinlichkeit, dass das Erdsystem durch anthropogene Eingriffe so stark verändert wird, dass die Folgen intolerabel sind, nimmt so weiter zu (WBGU 2011). Für das Gelingen einer großen Transformation zu einer nachhaltigen Entwicklung ist entscheidend, dass im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Umweltbewusstsein und Handlungskompetenz in Schulen und Universitäten gefördert werden. Zur Realisierung dieser Aufgabe gilt es bereits im Studium qualifizierte Lehrkräfte im Bereich der BNE auszubilden.

 

Weiterführende Literatur

Crutzen, P. J. (2002): Geology of mankind: the Anthropocene. Nature 415 , 23.

Haan, G. de (2008): Gestaltungskompetenz als Kompetenzkonzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung. In I. Bormann & G. de Haan (Hrgs.), Kompetenzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Operationalisierung, Messung, Rahmenbedingungen, Befunde (S. 23–44). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Rockström, J. et al. (2009): Planetary boundaries: exploring the safe operating space for humanity. Ecology and Society 14(2). Verfügbar unter: http://www.ecologyandsociety.org/vol14/iss2/art32/ [05.08.2016].

Schneidewind, U. & Singer-Brodowski, M. (2015): Vom experimentellen Lernen zum transformativen Experimentieren: Reallabore als Katalysator für eine lernende Gesellschaft auf dem Weg zu einer Nachhaltigen Entwicklung. Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik, 16(1), 10-16.

Strobl, G. (2001): Schritte zu einer Bildung für nachhaltige Entwicklung – eine Einführung zu diesem Band. In O. Herz; H. Seybold & G. Strobl (Hrsg.), Bildung für nachhaltige Entwicklung. Globale Perspektiven und neue Kommunikationsmedien, S. 13-26. Opladen: Leske + Budrich.

UNESCO – Deutsche UNESCO-Kommission e.V. (2013): Das deutsche Nationalkomitee für die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“: Positionspapier „Zukunftsstrategie BNE 2015+“. Bonn: DUK. Verfügbar unter: http://www.bne-portal.de/sites/default/files/BNE-Positionspapier-2015plus_deutsch.pdf [05.08.2016].

WBGU – Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (2011): Welt im Wandel – Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation. Hauptgutachten. Berlin: WBGU.

 

Zurück zur Starseite