Fallzahl Standort Mainz: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Koblenz: 2 (Warnstufe Gelb bis: 30.04.2021) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Landau: 1 (Warnstufe Gelb bis: 16.04.2021) Maßnahmenkonzept

Termine

Eine Ebene höher

Veranstaltungshinweise und Termine Friedensakademie Rheinland-Pfalz

von 15.04.2021 17:00 bis 15.04.2021 19:00

Konstituierende Sitzung des Beirats der Friedensakademie

Am 15. April trifft sich der zukünftige Beirat der Friedensakademie zu seiner konstituierenden Sitzung.

Mehr…

von 21.04.2021 18:00 bis 21.04.2021 19:15

Online-Panel: Restoring Transatlantic Relations - Die Sicherheitspolitik im transatlantischen Raum

Restoring Transatlantic Relations - Eine Agenda für die kommenden Jahre. Im zweiten Teil der Diskussionsreihe beschäftigt sich die Atlantische Akademie Rheinland-Pfalz mit der sicherheitspolitischen Dimension der transatlantischen Beziehungen. Zu Gast auf dem Podium ist u.a. Charlotte Dany, Geschäftsführerin der Friedensakademie.

Mehr…

von 01.06.2021 00:00 bis 30.06.2021 00:00

Vorschau: Peace, Feminism and Colonialism

Vortrag von Melanie Hussak bei der "Interdisciplinary International Conference on Women Empowerment – A key to sustainable development in Africa and Asia" der African Asian Studies Promotion Association in Kooperation mit der Philipps-Universiät Marburg.

Mehr…

von 25.06.2021 19:00 bis 25.06.2021 21:00

Vortrag von Thomas Wagner "Bürgerfront gegen den Sozialstaat oder rechtskonservative Volkspartei? Intellektuelle Positionen im Richtungsstreit der AfD"

In der AfD finden sich verschiedene ideologische Muster, die in der öffentlichen Wahrnehmung ganz unterschiedlich gewichtet werden. Häufig übersehen wird dabei die gezielte Agitation gegen den Sozialstaat, die gegenüber den rechtskonservativen Elementen in den Hintergrund rückt. Der Vortrag wird beide Positionen innerhalb der AfD vorstellen und intellektuell verorten.

Mehr…

von 26.06.2021 10:00 bis 26.06.2021 17:00

Workshop "Konflikte um Demokratie 1832 und 2021"

Konflikte um Demokratie sind aktuell überall spürbar: Ob auf den Straßen, wo soziale Forderungen gestellt oder gegen Maßnahmen zur Coronabekämpfung demonstriert wird; in den Parlamenten, wo eine rechte Partei neue Spielregeln durchsetzen will; oder in der öffentlichen Debatte, wo über die Zukunft der Demokratie gestritten wird. Auch an Erinnerungsorten der Demokratie, wie dem Hambacher Schloss, das sich seit 2018 der Vereinnahmung durch ein nationalpatriotisches „Neues Hambacher Fest“ erwehren muss, ist dieser Konflikt deutlich geworden. Worum geht es in diesen Konflikten und wie kann mit ihnen umgegangen werden? Was ist eigentlich demokratisch an der Demokratie und was nicht? Darüber diskutieren die Vortragenden mit den teilnehmenden Gästen in Form eines öffentlichen akademischen Workshops.

Mehr…