DAAD-Preis

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hat der Universität Koblenz-Landau für 2015 wiederum Mittel für einen

DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender

bereitgestellt. Der Preis ist mit 1.000 € dotiert.

Mit diesem Preis sollen Studierende mit besonderen akademischen Leistungen und bemerkenswertem gesellschaftlichem  - insbesondere interkulturellem - Engagement ausgezeichnet werden. Die Kandidaten müssen folgenden Kriterien entsprechen:

  • Bildungsausländer (Ausländer ohne deutsches Abitur)
  • in einem regulären Studiengang an der Uni KO-LD immatrikuliert (keine Gast- oder Austauschstudierenden)
  • in einer fortgeschrittenen Studienphase, also mind. im 2. Studienjahr
  • ggf. auch Jung-Examinierte und Promovierende, aber
  • die Preisträgerin oder der Preisträger muss zum Zeitpunkt der Verleihung Ende Oktober noch immatrikuliert sein

Der DAAD-Preis ist kein Forschungspreis und nicht für die Würdigung einer Abschluss- oder Promotionsarbeit vorgesehen. Er soll auch nach Möglichkeit nicht an Studierende/ Graduierte vergeben werden, die bereits ein Stipendium einer deutschen Organisation (z. B. DAAD) haben. Der Preis kann nicht aufgeteilt werden.

Die Fachbereiche prüfen, welche Studierende aus ihrem Fachbereich in Frage kommen. Geeignete Kandidatinnen und Kandidaten können nur von hauptamtlichen Hochschullehrenden der Uni KO-LD vorgeschlagen werden. Vorschläge sollten über die jeweilige Fakultät mit einer Begründung im Sinne der oben angeführten Kriterien ergehen und vom Dekanat bis zum 15. Juli 2015 an das Referat 13 weitergeleitet werden.

Die Kommission wird Ende Juli eine Auswahl vornehmen. Die Auswahlentscheidung wird durch nähere Informationen über die akademischen und die gesellschaftlichen Leistungen wesentlich erleichtert. Die Preisverleihung soll im Rahmen der Feierlichen Immatrikulation im Oktober 2015 stattfinden.

 

Mit dem Preis zeichnen der Deutsche Akademische Austauschdienst und die Universität Koblenz-Landau ausländische Studierende mit guten Studienleistungen und bemerkenswertem gesellschaftlich-sozialem Engagement aus.

Den DAAD-Preis 2013 erhielt Sie Yung Law, Studentin des Master-Studienganges Ecotoxicology, Campus Landau.
Den DAAD-Preis 2012 erhielt Olga Okhrimenko, Studentin des Master-Studuenganges Wirtschaftsinformatik, Campus Koblenz.
Den DAAD-Preis 2011 erhielt Bojana Hadji-Naumova, Studentin des Bachelor-Studienganges Informationsmanagement, Campus Koblenz.
Den DAAD-Preis 2010 erhielt Maria Lorena Yomona aus Peru, Studentin des Diplom-Studienganges Psychologie, Campus Landau.
Den DAAD-Preis 2009 erhielt Gergana Itsova, Absolventin des Diplom-Studiengangs Computervisualistik.