Fulbright Sommerstudienprogramm

Das deutsch-amerikanische Fulbright-Programm verfolgt den wissenschaftlichen und kulturellen Austausch zwischen Deutschland und den USA. Es wird von der Fulbright-Kommission in Berlin verwaltet.

Besonders leistungsstarken und engagierten Bachelor- Studierenden mit Migrationshintergrund wird die Teilnahme an einem Sommerstudienprogramm an der amerikanischen Trinity University in San Antonio, Texas ermöglicht. Darüber hinaus werden im Rahmen des Fulbright Diversity Institutes Stipendien zur Verfügung gestellt.

Die ProgrammteilnehmerInnen werden in das Leben und Studium an einer amerikanischen Campus-Hochschule eingeführt, besuchen Kurse, Seminare und Workshops zur Geschichte, Politik, Gesellschaft und zum Bildungssystem der USA und erhalten im Rahmen von Guest Lectures aktuelle Einblicke in gesellschaftliche Diskurse zu Themen wie u.a. Religion und Diversität. Die TeilnehmerInnen haben Zugang zu den Bibliotheken und Computerräumen der Hochschule und zu den meisten Sport- und Freizeitanlagen, Kinos und Cafeterien, wie sie auf dem Campus einer typischen amerikanischen Universität zu finden sind. Ein umfangreiches Ausflugs- und Aktivitätenprogramm rundet das Programm ab. Die TeilnehmerInnen werden direkt auf dem Campus untergebracht und teilen sich die Unterkunft mit einem/r amerikanischen StudentenIn.


Im Jahr 2020 wird das folgende Sommerstudienprogramm angeboten

Gasthochschule:
Trinity University, San Antonio, Texas

Programmdaten
:
22. August bis 21. September 2020

Zielgruppe:
Bachelor-Studierende (2. - 4. Fachsemester) mit Migrationshintergrund

Bitte beachten: Die Bewerber/innen für die Sommerstudienprogramme 2020 müssen die deutsche Staatsbürgerschaft und einen bis 21. Dezember 2020 gültigen deutschen Reisepass besitzen.


Stipendienleistungen

Für die Teilnahme an diesem Sommerstudienprogramm stellt die Fulbright-Kommission Stipendien bereit, die folgende Kosten abdecken:

  • Programm- und Kursgebühren
  • Kosten für Unterbringung und Verpflegung auf dem Hochschulcampus (Doppelzimmer)
  • transatlantisches Gruppenflugarrangement vom Flughafen Frankfurt am Main nach San Antonio, Texas, und zurück (einschließlich Flughafentransfer zur/ von der Gasthochschule)
  • einer Auslandskrankenversicherung für die Dauer des Programms

Studierende leisten einen Eigenbeitrag in Höhe von 400 Euro (d.h. 100 Euro pro Programmwoche).

Die Teilnahme an einem Vorbereitungstreffen in Berlin 12. - 14. Juni 2020 ist obligatorisch.
Kosten für Freizeitaktivitäten, die über das Seminarprogramm und die damit verbundene Verpflegung hinausgehen, müssen die Teilnehmer/innen selbst tragen. Zum Abschluss des Programms erhalten die Programmteilnehmer/innen ein Zertifikat.


Bewerbungsvoraussetzungen

  • Schlüssige fachliche Zielorientierung für die Programmteilnahme
  • Gute bis sehr gute fachliche Vorbildung (Notenspiegel)
  • Gute englische Sprachkenntnisse, mindestens B2 Niveau
  • Bereitschaft zur Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung
  • Motivation, sich für die deutsch-amerikanische Verständigung einzusetzen
  • Aktive Interessen/ Engagement außerhalb des Studiums
  • Kein Fulbright-Stipendium in den letzten fünf Jahren


Weitere Informationen zur Bewerbung und die Formulare/Vordrucke zum Download finden Sie auf der Website der Fulbright-Kommission.

 

Bewerbungsschluss: 24. Februar 2020https://www.colourbox.de/vektor/termin-sicher-schild-vektor-13253610