Campus Standorte

Koblenz – wo sich Flüsse treffenKoblenz 1

Gegründet vor gut zwei Jahrtausenden von den Römern, ist die Stadt ihrem ursprünglichen Namen treu geblieben, der die Lage der Stadt perfekt beschreibt: „Confluentes“ (lat. „die Zusammenfließenden“).  Am sogenannten „Deutschen Eck“ mündet die Mosel in den Rhein.

Selbst im landschaftlich reizvollen Mittelrheintal gelegen, ist die Stadt umgeben von weiteren Naturschönheiten: der Eifel im Westen, dem Moseltal im Südwesten, das für seinen Weinanbau bekannt ist, dem idyllischen Lahntal im Osten und dem Westerwald im Nordosten.

Auch kulturell kann die Umgebung von Koblenz aus dem Vollen schöpfen: von den Resten römischer Kastelle und des römischen Limes, über die unzähligen KOblenz 2mittelalterlichen Burgen und Ruinen des Mittelrheintales bis zur jüngeren Geschichte, vertreten u.a. im Kaiser-Wilhelm-I.-Denkmal oder dem Rittersturz-Denkmal, das an die Koblenzer Beschlüsse erinnert, mit denen die Grundlagen der modernen Bundesrepublik nach dem 2. Weltkrieg geschaffen wurden.

Wer das Großstadtleben sucht, muss darauf in Koblenz nicht verzichten: die Stadt liegt auf halber Strecke zwischen zwei großen Ballungsräumen am Rhein – mit den Städten Bonn und Köln im Nordwesten und Mainz, Wiesbaden und Frankfurt im Südwesten.

 

Landau – wo sich Länder treffen Landau 1

Die Stadt Landau liegt unweit der deutsch-französischen Grenze. Mit dem Nachbarland verbindet die Stadt eine lange Geschichte, die häufig auch durch militärische Auseinandersetzungen geprägt war.

Landau ist umgeben von Natursehenswürdigkeiten: dem Pfälzerwald im Westen, den Vogesen im Südwesten und dem Elsass im Süden. In unmittelbarer Nähe befinden sich weitere geschichtsträchtige Städte wie Karlsruhe, Speyer, Mannheim und Heidelberg.