Fallzahl Standort Mainz: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Koblenz: 1 (Warnstufe Gelb bis: 02.12.2020) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Landau: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Resilienz-Training als Strategie zur Karriereplanung für Nachwuchswissenschaftlerinnen (1/2)

Ein zweitägiger Workshop für Promovierende und Postdocs [Warteliste]

Im Verlauf der wissenschaftlichen Karriere kommt es immer wieder zu Phasen vermehrter Arbeitsbelastung. Krisen und Konflikte häufen sich, das eigene Stressmanagement stößt an seine Grenzen. „Resilienz“ (lat. „resilire: zurückspringen‚ abprallen), ist eine Art psychisches Immunsystem gegen Stressoren jeder Art. Die Resilienzforschung geht von der Bobachtung aus, dass manche (vor allem krisenvorbelastete) Menschen über besonders gute seelische Abwehrkräfte verfügen.

Im Workshop geht es darum, sich auf die Bereiche Kommunikation und Achtsamkeit zu konzentrieren, um

      • eine positive Wahrnehmung und Haltung zu trainieren,
      • Krisen und Konflikte konstruktiv umzuwandeln,
      • die eigene Kommunikationskultur zu reflektieren, neue Perspektiven und Strategien auszuprobieren und das eigene sprachliche Repertoire zu erweitern sowie
      • neue Resilienzpotentiale zu erschließen.

Bitte beachten Sie, dass der zweite Termin dieser Veranstaltung am 26.01.2021 von 09.00 bis 15.00 Uhr stattfindet.


Referentin: Dr. phil. Saskia Schottelius

 

Ein Angebot des Mentoring-Programm ment2

 

Diese Veranstaltung ist folgenden IPZ-Modulen zugeordnet:

Promovierende – Modul C "Profilgestaltung in der Promotion"

Postdocs – Modul B "Kommunikation & Führung"

 

Anmeldung

 

 

Wann 25.01.2021
von 09:00 bis 16:00
Wo Videokonferenz
Name
Kontakttelefon 0261/287-2952
Termin übernehmen vCal
iCal