Profilierung und Positionierung – Grundlagen schaffen für die eigene Sichtbarkeit in der Wissenschaft

Ein Workshop in Kooperation mit ment²

Promovierende und Postdoktorand*innen, die in der Forschung Campus Landautätig sind und sich gezielt innerhalb der Wissenschaft positionieren wollen, sollten ihre individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen (an)erkennen. Nur so kann es gelingen, sich authentisch und für andere interessant zu präsentieren, was für eine erfolgreiche Außendarstellung im Wissenschaftskontext unerlässlich ist.

Das Fundament für gelungenes Profilieren und Positionieren ist eine klare Zielsetzung. Je eindeutiger ein Ziel definiert und formuliert ist, desto klarer kristallisiert sich eine mögliche Strategie für den Weg zu diesem Ziel heraus. Häufig beginnen entsprechende Prozesse mit einer Informationsrecherche, um einen Überblick über die kontextabhängigen strukturellen Gegebenheiten, möglichen Optionen und nötigen Ressourcen zu gewinnen.

Diese Standortbestimmung ist die Grundlage, um vorbereitet, strategisch und intrinsisch motiviert die eigene Sichtbarkeit  zu steigern. Ferner wird so die Suche nach relevanten Kontaktpersonen in der eigenen und anderen Communities vereinfacht, die es über die eigene Wissenschaftspersönlichkeit und individuellen Zielsetzungen zu informieren gilt. Je klarer die Nachwuchswissenschaftler*innen kommunizieren können, worum es im Rahmen ihrer Wissenschaftskarriere geht, desto konkreter können angesprochene Kontaktpersonen auf Ihre Anliegen eingehen, relevante Tipps geben, mit an Ideen arbeiten, weitere wichtige Kontakte herstellen oder auf andere Weise unterstützend tätig werden.



Die Teilnehmenden
      • stellen Bezüge zwischen Netzwerken, Selbstpräsentation und ihrer eigenen wissenschaftlichen Laufbahn her;
      • erfahren über entsprechende Übungen, worauf es bei der Entwicklung ihres wissenschaftlichen Netzwerk-Profils ankommt;
      • erarbeiten ihre individuellen Kernkompetenzen zum Thema Sichtbarkeit (Netzwerkpersönlichkeit);
      • werden mit „Sichtbarkeits-Fallen“ konfrontiert und erarbeiten konkrete Lösungen für den Umgang mit diesen;
      • analysieren ihr aktuelles Netzwerk und überlegen, welche weiteren Kontakte relevant für sie sein könnten;
      • erhalten differenzierte und alltagstaugliche Anregungen zur Weiterentwicklung ihrer Netzwerkaktivitäten.

 

Logo ment² 3zu2

Referentin: Dr. Silke Oehrlein-Karpi

Hier können Sie sich verbindlich für die Veranstaltung anmelden: Anmeldung.

Wann 16.05.2019
von 09:30 bis 18:00
Wo Campus Landau, C I - CI 1, großer Teil
Name
Kontakttelefon 0261/287-2952
Termin übernehmen vCal
iCal