Die Auslobung

Auslobung von Preisen der Käthe und Ulrich Pleiß-Stiftung für wirtschafts- oder berufspädagogische wissenschaftliche Arbeiten

Die Käthe und Ulrich Pleiß-Stiftung möchte im Wege der Nachwuchsförderung die Entwick-lung der Wirtschafts- und Berufspädagogik durch die Auszeichnung besonders gelungener universitärer Qualifikationsarbeiten aus dem deutschsprachigen Raum unterstützen. Sie verleiht im Jahr 2018 erneut Preise für ausgezeichnete Master-Arbeiten und für herausragende Dissertationen oder Habilitationsschriften im Bereich der Wirtschafts- oder der Berufspädagogik. Die Arbeiten sollen theoretisch fundiert sein und können einen systematischen, histo-rischen oder empirischen Fokus aufweisen.

Die Preise sind folgendermaßen dotiert:

Diplom-/Master-Arbeiten: 1. Rang 1.500 €; 2. Rang 1.000 €; 3. Rang 500 € Dissertationen/Habilitationsschriften: 1. Rang 3.000 €; 2. Rang 2.000 €; 3. Rang 1.000 €. Vorschlagsberechtigt sind ausschließlich die erst- oder zweitbetreuenden Professorinnen bzw. Professoren. Eigenbewerbungen sind nicht zulässig. Die Arbeiten müssen eine überdurchschnittlich gute Bewertung erhalten haben und im Jahr 2017 abgeschlossen worden sein (Abgabetermin). Sie können in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sein. Eine bereits erhaltene Auszeichnung für das vorgelegte Werk ist für die Einreichung bei der Käthe und Ulrich Pleiß-Stiftung unschädlich, muss jedoch mitgeteilt werden.

Einzureichen sind: 

die vollständige Arbeit (als pdf-Datei auf CD/DVD/USB-Stick)

ein Abstract (deutsch) von 1 – 2 Seiten (als Papierversion; 5-fach)

der Kurzlebenslauf der Autorin bzw. des Autors (als Papierversion; 5-fach)

ein Gutachten der betreuenden Professur (max. 5 Seiten) einschl. Angabe des Abgabe-/ Einreichungstermins der Arbeit im Qualifikationsverfahren, bei Dissertationen mit Angabe der weiteren Gutachterperson(en) (als Papierversion; 5-fach)

ein Anschreiben an die Stiftung mit Angabe der aktuellen Postanschrift der Autorin bzw. des Autors (als Papierversion mit Unterschrift der vorschlagsberechtigten Person).

 

Ausschlussfrist ist der 4. April 2018. Die Eingabe ist zu richten an:
PERSÖNLICH Universität Koblenz-Landau Präsidialamt z.Hd.v. Herrn S. Schecker Postfach 18 64 55008 Mainz.

Über die Vergabe der Preise entscheidet eine durch den Stiftungsvorstand berufene Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Preise werden im Rahmen der jährlichen Herbsttagung der Sektion Berufs- und Wirt-schaftspädagogik in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft feierlich über-geben. Sie findet 2018 vom 03. bis 05. September an der Goethe-Universität Frankfurt statt. Die Preisträgerinnen bzw. Preisträger erhalten dazu rechtzeitig eine Einladung.

 

Mainz, im Oktober 2017

Der Stiftungsvorstand: Prof. Dr. Klaus Beck, Sebastian Schecker (Justiziar), Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Stever