Sogo und Android

Nutzung von Sogo mit Android-Geräten

Zur Nutzung und Synchronisierung von Kalendern und Adressbüchern aus Sogo können unter Android mit Hilfe der CalDav und CardDav-Erweiterungen problemlos genutzt werden. Für diese Aufgabe müssen zusätzliche Apps auf dem Android-Mobiltelefon installiert werden. Im folgenden werden zwei Wege für unterschiedlichen Apps beschrieben:

 

Installation von DAVx5

Die Installation der App kann aus zwei unterschiedlichen Quellen erfolgen, wobei die nutzbare Version der App in beiden Fällen gleich ist:

  1. Google-Play
    Im Playstore ist die App kostenpflichtig. Ein Erwerb an dieser Stelle unterstützt somit das Projekt, das diese App als Open Source entwickelt.
  2. Fdroid. Bei Fdroid findet man die App kostenfrei. Zur Nutzung von Fdroid kann man aus dem Play-Store die App Fdroid installieren wodurch man dann einfach die DAVx5-App aus Fdroid heraus installieren kann.

 Konfiguration

Zur Konfiguration kann die App einfach gestartet werden. Durch drücken auf das rechts uinten befindliche "+" kann ein neues Konto für einen Caldav/Caddav-Server eingefügt werden. Über dieses Konto können dann sowohl Kontakte als auch Calender die auf diesem Server für den Nutzer zur Verfügung stehen synchronisiert werden.

Die Eingabemaske, die jetzt erscheint sieht ausgefüllt wie auf folgendem Bild dargestellt aus.

DAVx-add-account.jpg

Als Basis URL muß https://sogo,uni-koblenz.de angegeben werden. Der oben sichtbare  Benutzername  name@uni-koblenz.de steht dabei für die eigene Email-Adresse, die an dieser Stelle eingetragen werden muss. Das zugehörige Passwort muss anschließend ebenfalls  in das entsprechende Feld eingegeben werden.

Wird ein nicht korrektes Passwort eingegeben erscheint im nächsten Schritt die Fehlermeldung, das auf dem Server keine Caldav/Carddav ressourcen gefunden und nicht die Fehlermeldung das das Passwort nicht korrekt ist.

Durch Klick auf Anmelden baut die App eine Verbindung zu Sogo aufbietet dann das Anlegen des Kontos an. Im Feld Kontoname sollte wiederum die eigene Email-Adresse eingetragen werden.

 DAVx-Name-Account.jpg

 

Bitte schließen sie über den Knopf "Konto Anlegen" die Konfiguration ab.

Im Folgenden wird die App dem Benutzer die für den jeweiligen Nutzer in einem Tab sichtbaren Kalender bzw.  Adressbücher anzeigen. Alle Elemente die Synchronisiert werden sollen, müssen mit einem Tap aktiviert werden. Im folgenden Beispiel wurde das persönliche Adressbuch selektiert, wodurch es von DAVx5 synchronisiert wird. Das synchronisieren kann anschließend manuell

DAVx-Sel-Card.jpg

Entsprechend der Adressbuch-Auswahl müssen im Tab "CALDAV" die zur synchronisierenden Kalender ebenfalls ausgewählt werden.

Im folgenden Bild sieht man das DAVx5 in diesem Fall nur einen Kalender für den Benutzer zur Synchronisierung anbietet, der durch ein Tap auf die rechteckige Box noch selektiert werden muss, um ihn automatisch bzw. manuell von Sogo auf das Mobiltelefon synchronisieren zu lassen.

DAVx-calselect.jpg

Der Persönliche Kalender ist für jeden Benutzer vorhanden. An dieser Stellen können darüber hinaus weitere Kalender erscheinen, die der Benutzer selbst zusätzlich erstellt hat, als auch solche, die von Anderen mit dem Benutzer geteilt wurden.

Das Erstellen eines neuen Kalenders kann im im Sogo-Webinterface vorgenommen werden, als auch direkt in diesem Dialog über das "Drei-Punkte"-Menü.

Weitere Einstellungen finden sich in den Einstellungen der APP. Hier kann insbesondere die Häufigkeit der Synchronisierung festgelegt werden oder auch beispielsweise ob die Synchronisierung nur über WLAN erfolgen soll.,

Bekannte Probleme

  • DAVx5 fordert weitere Berechtigungen an, leitet dann aber nicht zu dem entsprechenden Berechtigungsdialog von Android.
    Die Lösung für dieses Problem ist ein (einmaliger) Neustart des Mobiltelefons nach der App-Installation.
  • DAVx5 ist nicht in der Lage eine angefertigte "ausführliche Protokollierung" z.B. via Email zu teilen.
    Die ausführliche Protokollierung wird in eine Datei auf dem Mobiltelefon geschrieben, wobei ein Dialog nach der gewünschten Aktion (z.B. aufgrund eines Fehlers bei der Synchronisierung) es ermöglichen soll diese Datei zu teilen. Funktioniert dies nicht, hilft u.U auch hier ein Neustart des Mobiltelefons.

CalDav und CardDav -Apps installieren

Für die Nutzung von Sogo-Adressbüchern und -Kalendern unter Android müssen zwei Apps installiert werden, mit deren Hilfe der Zugriff und die Synchronisierung von Adressbüchern und Kalendern (über carddav bzw caldav) unter Android möglich wird. Hier existieren sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose Lösungen, die im Google-Play Store bzw. im F-Droid Store verfügbar sind.

  • Im Google-Play Store findet man die Apps  CardDAV-Sync und CalDAV-Sync von Martin Gajda. Diese Plugins arbeiten seit Jahren zuverlässig und fehlerfrei, sind aber kostenpflichtig.
  • In Google-Play Store, besser aber im F-Droid Store findet man die App DAVdroid. Bei Goole Play ist diese App kostenpflichtig, bei F-Droid ist sie kostenlos zu erhalten.  Diese App ist nach Berichten von Nutzern ebenfalls zuverlässig, auch wenn Sie noch nicht ganz so lange verfügbar ist, wie die erstgenannte Lösung.  Soll DAVdroid verwendet werden, muss für die Nutzung des F-Droid-Stores in den Einstellungen des Android-Handys die Option Sicherheit->"Unbekannte Quellen" aktiviert werden, wodurch es möglich wird Apps nicht mehr ausschließlich nur aus dem Play-Store zu installieren.   Bei der Nutzung anderer App-Stores sollte man sich stets bewusst sein, das hier nicht notwendiger Weise eine Prüfung aller Apps in diesem Store durch den Store-Betreiber erfolgt, um den Nutzer vor Viren und Malware zu schützen, wie es im Google-Play-Store der Fall ist. Etwas Vorsicht bei der App-Auswahl in Drittanbieter-Stores ist daher geboten.

Falls auf dem Handy Android in der Version "Jelly Bean" (Version 4.0, 4.1, 4.2, 4.3) bzw Android KitKat (4.4) installiert ist, müssen zusätzlich zwei weitere kostenlose Apps des gleichen App-Herstellers installiert werden, die verhindern, das nach einem Neustart des Handys die Kontakt/Kalender-Konfiguration verloren geht:

  • JB Workaround CardDAV-Sync  und JB Workaround CalDAV-Sync
  • DAVdroid JB Workaround

Die Android-Version des Handys läßt sich unter den globalen Einstellungen in Menü-Taste->Einstellungen->Optionen->Infos zum Gerät herausfinden.

 

In der aktuellen (kostenpflichtigen) Version von CalDav von Martin Gajda (ab Version 0.3.1) ist es auch möglich Aufgaben mit Sogo zu synchronisieren. Da viele Kalender-Apps unter Android Aufgaben bisher nicht unterstützen hat der CalDav-Autor die kostenlose App Tasks (im App-Menü "Aufgaben" genannt) erstellt, mit deren Hilfe Aufgaben in abonnierten Kalender erstellt, angezeigt und mit Sogo synchronisiert werden können. Wer also neben Kalendern auch Aufgaben auf seinem Android Gerät verwalten will, sollte die Tasks-App zusätzlich installieren.

Anschließend können in Android Kalender und Adressbücher, die auf sogo.uni-koblenz.de liegen mit folgenden Schritten eingerichtet werden.

Einrichtung

In Android muß zunächst vom Startbildschirm aus über die Menü-Taste auf den Menüeintrag Einstellungen und dann Konten und Synchronisierung zugegriffen werden, um ein neues Konto einzurichten. Für den Kalender muß der Konto-Typ CalDav verwendet werden. Für das Adressbuch entsprechend CardDav. Jetzt nur noch als URL sogo.uni-koblenz.de zusammen mit der eigenen Benutzerkennung (ohne @uni-koblenz.de) und dem eigenen Passwort angeben. Anschließend wird eine Liste der verfügbaren Kalender/Adressbücher angezeigt, die jetzt abonniert werden können. Die unten stehenden Abbildungen illustrieren die notwendigen Schritte für die Kalender-Einrichtung (Kontentyp CalDav).

Kalender-Einrichtung

Zunächst müssen die Zugangsdaten für die Sogo-Kalender angegeben werden. Der in der Abbildung eingetragene Benutzername krienke ist nur ein Beispiel und muß durch den eigenen Benutzernamen ersetzt werden. Die Option "SSL verwenden" sollte aktiviert bleiben, damit alle übertragenen Daten verschlüsselt sind:

carldav1.png


Anschließend erfolgt die Auswahl der zu abonnierenden Kalender:

caldav2.png

Zuletzt muß noch eigene Email-Adresse angegeben werden, die diesem Kalender zugeordnet werden soll. Die in der Abbildung angegebene Adresse krienke @ uni-koblenz.de ist nur ein Beispiel.

caldav3.png

 

In diesem letzten Dialog muß die Einstellung "Nur von Server zum Gerät synchronisieren" deaktiviert werden, so daß in beide Richtungen synchronisiert werden darf.  "Nur von Server zum Gerät synchronisieren" bedeutet, dass nur vom Sogo-Server zum Android-Gerät synchronisiert werden soll, aber nicht anders herum. Mit dieser Einstellung wäre es daher nicht möglich, einen Termin der auf dem Android-Gerät eingetragen wurde zum Sogo-Server zu synchronisieren.

Nutzung der Sogo-Kalender mit Android-Kalender-Apps

Nachdem die gewünschten Sogo-Kalender mittels CalDav angebunden sind, kann mit jeder Android-Kalender-App auf diese Kalender zugegriffen werden. Es gibt keinen sichtbaren Unterschied verglichen mit einem lokalen Kalender. Es ist sogar möglich mehrere Apps zu installieren und einmal die eine und später eine andere zu verwenden. In allen installierten Apps hat man eine einheitliche Sicht auf die abonnierten Sogo-Kalender. Der einzige Punkt dessen man sich bewußt sein sollte ist der, das ein neuer Eintrag in einem Kalender zuerst zum Sogo-Server synchronisiert werden muß, bevor dieser Termin in einer anderen Kalender-App sichtbar wird. Wie oft automatisch synchronisiert wird, kann in den Konten-Einstellungen des eingangs selbst eingerichteten CalDav-Kontos für den Kalender angegeben werden. Darüber hinaus bietet auch jede Kalender-App die Möglichkeit manuell über einen Menüeintrag die abonnierten Kalender „sofort“ zu synchronisieren. Vorraussetzung für eine erfolgreiche Synchronisierung ist natürlich eine aktive Verbindung zum Internet.

a-calendar.jpg

business-calendar.jpg

Bekannte Kalender-Apps für Android sind beispielsweise Business Calendar (Pro) und Acalendar(+). Für beide gibt es kostenlose Test-Versionen. Darüber hinaus gibt es fast unzählige weitere Kalender-Apps im Play-Store. Auf jedem Android Handy sollte zudem bereits eine Kalender-App installiert sein, die natürlich auch verwendet werden kann.

 

Adressbuch-Einrichtung

Um das Sogo-Adressbuch unter Android nutzen zu können muß ein weiteres neues Konto vom Typ CardDav eingerichtet werden. Die Einrichtung ist vollkommen analog zu der oben beschriebenen CalDav-Einrichtung. Es muß also ein neues CardDAV-Konto erstellt werden, für das sogo.uni-koblenz.de als Server angegeben wird. Zusätzlich muß wieder der eigene Benutzername und das zugehörige Passwort angegeben werden um die Konfiguration abzuschließen.

Anschließend kann genau eines der eigenen in Sogo verfügbaren  Adressbücher gewählt werden, das anschließend auch auf dem Handy verfügbar ist.

Soll ein weiteres Adressbuch von Sogo integriert werden, muß ein weiteres CardDAV-Konto auf dem Handy in gleicher Weise wie zuvor eingerichtet werden, in dem dann der für die Synchronisierung gewünschte Kalender selektiert wird.

Zugriff auf die Sogo-Adressbücher

Einmal mit CardDav eingerichtet erfolgt der Zugriff auf ein oder mehrere Sogo-Adressbücher einfach für die Kontake-App. Die abonnierten Sogo-Adressbücher können neben evtl. bereits existierenden lokalen Adressbüchern (im Telefon, auf der SIM-Karte, ...)  oder dem normalerweise automatisch eingerichteten Google-Adressbuch genutzt werden.

In den Einstellungen  besteht ebenfalls die Möglichkeit auszuwählen welche Adressbücher angezeigt werden sollen. So ist es falls gewünscht auch leicht möglich, ausschließlich das Sogo-Adressbuch zu verwenden.

Bei der Eingabe neuer Kontake auf dem Android-Gerät sollte darauf geachtet werden in welches der verfügbaren Adressbücher der Kontakt gespeichert werden soll.