Nutzung von Sogo in Thunderbird

Kalender und Adressen

Kalender werden auf dem unieigenen SOGo-Server angelegt und verwaltet. Die dort abgelegten Daten können mit Thunderbird auf den eigenen Rechner synchronisiert werden, so dass sie auch offline zur Verfügung stehen.

Hierzu müssen die Einstellungen von Thunderbird angepasst werden. Je nach Betriebssystem finden sich die Menüs an unterschiedlicher Stelle:

 

Menü Extras->Einstellungen bzw. Extras->Konteneinstellungen

Menü Thunderbird->Einstellungen bzw. Extras->Konteneinstellungen

Menü Bearbeiten->Einstellungen bzw. Bearbeiten->Konteneinstellungen

 

Mögliche Wege zur Einbindung des Sogo-Kalenders in Thunderbird

Kurzfassung für die Sogo-Add-On-basierte Installation

  1. In den Thunderbird-Einstellungen im Menü Einstellungen->Verfassen->Adressieren den Haken  bei dem Punkt Adressen beim Senden automatisch hinzufügen zu entfernen.
    mehr ...
  2. Uni-Koblenz als primäres Imap-Konto in Thunderbird selektieren. Hierzu unter dem Menü Konteneinestellungen in der linken Spalte das Uni-Koblenz Konto selektieren und im unten stehenden Menü Konten-Aktionen den Eintrag Als Standard festlegen auswählen.
    mehr ...
  3. Die Sogo-Add-Ons installieren.
    Bitte nicht einfach auf die unten stehenden Links klicken da dies nicht funktionieren kann, sondern erst weiter lesen....
    Öffnen Sie zunächst den Add-on Manager in Thunderbird im Menü Extras->Add-ons . Dadurch öffnet sich das Add-On-Manager-Fenster von Thunderbird. Anschließend ziehen Sie nacheinander die beiden unten stehenden Sogo-Add-On-Links von Ihrem Webbrowser auf das Thunderbird Add-On Manager-Fenster, um die Add-Ons in Thunderbird zu installieren. Dies machen Sie nacheinander für das Add-On sogo-connector.xpi und anschließend für das Add-On sogo-integrator.xpi. Ihre eigene Thunderbird-Version können Sie einfach unter dem Menü Hilfe->Über Thunderbird herausfinden.

     

     

    Nach jedem Drag & Drop werden Sie gefragt, ob Sie das entsprechende Add-On installieren möchten. Dieses Frage beantworten Sie bitte mit Ja.
    mehr ..
  4. Thunderbird neu starten und Kontrolle ob Updates für die Add-Ons verfügbar sind.
    mehr ...
  5. Unter dem Menü Extras->Add-ons nach dem Add-On Lightning suchen und dieses Add-on ebenfalls installieren, falls notwendig.
    mehr ...
  6. Thunderbird neu starten. Im Anschluß kann Thunderbird sich sehr träge verhalten, was an einer automatischen, initialen Synchronisierung der Kalender liegt.
    mehr ...
  7. Die Kalender-Ansicht kann jetzt unter dem Menü Kalender und Aufgaben->Kalender geöffnet werden. Alternativ zum Menü kann auch einfach das Kalendersymbol, das sich rechts oben im Tunderbird-Fenster findet, selektiert werden.
    mehr ...
  8. Auswahl Uni-weit verfügbarer Adressbücher, die automatisch bei der Erstellung einer neuen Mail durchsucht werden, um Vorschläge für die gesuchte E-Mail-Adresse machen zu können. Unter Einstellungen->Verfassen->Adressieren, kann unter dem Punkt Ldap-Verzeichnisserver (evtl auch Directory-Server genannt) ausgewählt werden, wie Adressen automatisch ergänzt werden sollen. Sinnvoll ist eine der Einstellungen von Koblenz bzw Koblenz-Landau.
    mehr ...
  9. Optional: Installation weiterer nützlicher Add-ons für den Thunderbird-Kalender und das Adressbuch. Um diese Add-ons zu installieren öffnet man wie bereits zuvor in Thunderbird unter Extras->Add-ons das Add-on-Fenster und gibt dort unter Add-on suchen den unten stehenden Namen des Add-on ein.  Nach erfolgreicher Suche kann das Add-on mit einem Klick zu Thunderbird hinzugefügt werden. Durch Klick auf die unten stehenden Namen erhalten Sie in Ihrem Webbrowser direkt Informationen zu Möglichkeiten des jeweiligen Add-ons:
    • Calendar Tweaks, Verbesserungen und weitere  Optionen wie z.B. Kategorienanzeige für den Thunderbird-Kalender.
    • MoreFunctionsForAddressBook, Erweiterungen für das Thunderbird Adressbuch wie z.B. dem Verschicken von Adress-Karten.
    • Theme Font & Size Changer, Veränderung der Größe und Art des in Thunderbird verwendeten Zeichensatzes.
    • StartupMaster, Ein Add-On das hilfreich ist, falls beim Starten von Thunderbird trotz des eingebauten Passwort-Managers mit Master-Passwort  immer noch  nach Ihrem Kennungspasswort gefragt wird, um Kalender nutzen zu können. Mit StartupMaster wird nur noch einmal nach Ihrem Master-Passwort gefragt und weitere Passwort-Anfragen können dann aus dem Thunderbird  Passwort-Manager bezogen werden.

Ausführliche Beschreibung der Einrichtung

Für Thunderbird stellt das Rechenzentrum zwei Add-Ons bereit, mit deren Hilfe die Nutzung von Sogo-Kalendern und dem Sogo-Adressbuch in Thunderbird besonders einfach ist.

Alternativ ist auch eine „Basiseinrichtung“ möglich, bei die Kalenderverwaltung ganz ohne ein spezielles-Sogo-Plugin-auskommt und nur für das Persönliche Adressbuch ein Standard Sogo-Plugin für Thunderbird verwendet werden kann.

Der Vorteil der vom Rechenzentrum angebotenen Sogo-Plugins besteht darin, das die Einrichtung dadurch einfacher ist und später auch die Möglichkeit besteht,  Sogo-Kalender und Sogo-Adressbücher von Thunderbird aus zu verwalten, zu erstellen und auch zu löschen. Auch die Vergabe von Benutzerechten auf einen Kalender ist auf diese Weise möglich.  Ansonsten können Sogo-Kalender und Sogo-Adressbücher nur verwaltet werden (Adressen und Termine eingeben, löschen, …), es ist aber von Thunderbird aus nicht möglich z.B. einen neuen Kalender oder ein neues Adressbücher zu erstellen bzw ein bestehendes zu löschen oder Rechte zu vergeben. Dies ist in diesem Fall nur über die Sogo-Webschnittstelle selbst möglich.

Empfohlen wird die im folgenden beschriebene Add-On-basierte Nutzung der Sogo-Kalender und Adressbücher.

Add-On-basierte Nutzung von Sogo Kalendern und Adressbüchern in Thunderbird

1. Handhabung bestehender Adressbücher

Vor der eigentlichen Installation der Thunderbird-Plugins muß die Thunderbird-Konfiguration angepasst werden. Dies betrifft insbesondere die Nutzung von Adressbüchern. Thunderbird kennt ein Adressbuch, in dem alle jemals eingegebenen Email-Adressen gespeichert werden. Diese Gesammelten Adressen werden z.B. verwendet um bei der Eingabe von Email-Adressen die noch unvollständigen Eingaben des Benutzers automatisch vervollständigen zu können. In den Thunderbird Einstellungen (Menü Einstellungen) findet man diese Konfiguration unter dem Punkt Verfassen.

thunderbird-adressen1.jpg

Achtung: An dieser Stelle muss der Haken bei dem Punkt Adressen beim Senden automatisch hinzufügen zu: entfernt werden, da nach der Installation der Sogo-Add-Ons automatisch das persönliche Adressbuch von Sogo an diese Stelle eingetragen wird. Dies hätte zur Folge das alle bisher in Thunderbird verwendeten evtl. auch ungültigen oder unvollständig eingetippten Email-Adressen automatisch in das Persönliche Adressbuch übernommen werden würden.

Zur Sicherheit sollte ein evtl existierendes „Persönliches Adressbuch“ das bisher in Thunderbird verwendet wurde umbenannt werden, z.B. in lokales Adressbuch oder ähnliches. Das Problem ist, das das Sogo-Adressbuch eben auch „Persönliches Adressbuch“ heißt, was zu Problemen führen kann. Die Umbenennung des existierenden lokalen Thunderbird Adressbuchs kann im Adtressbuch (Extras->Adressbuch) erfolgen, indem man im Kontextmenü über dem Namen des Adressbuchs auf Eigenschaften klickt und dort den Namen ändert.

2. Standard-Mail-Konto setzen

Die Sogo-Add-Ons, verbinden automatisch mit dem Sogo-Server an der Uni-Koblenz und verwenden hierzu den in der Thunderbird Mail-Konfiguration angegebenen Benutzernamen.

Das Problem besteht nun darin, das ein Benutzer nicht selten mehr als nur ein Email-Konto mit Thunderbird liest. Damit Sogo weiß, aus welchem der mehreren Email-Konten es den für Sogo „richtigen“ Benutzernamen entnehmen soll, muß das Email-Konto für die Uni-Koblenz zum Standard-Konto gemacht werden.

Hierzu geht man in die Konten-Einstellungen und klickt dort auf das eigene Mail-Konto an der Uni-Koblenz. Anschließend selektiert man in der linken Spalte mit den Konten  ganz unten den Menüpunkt Konten-Aktionen und darin den Punkt Als Standard festlegen.

3. Die Sogo-Add-Ons installieren.

Hierzu öffnen Sie zunächst in Thunderbird im Menü Extras->Add-ons den Add-On-Manager:

Thunderbird Add-On Manager

Anschließend laden sie die beiden Add-Ons ( sogo-connector.xpi und sogo-integrator.xpi) nacheinander herunter und speichern die heruntergeladene Datei auf Ihrem Rechner. Um die Add-Ons in Thunderbird zu installieren ziehen Sie anschließend die heruntergeladenen Dateien in das Add-On-Manager-Fenster->Erweiterungen (siehe oben stehenden Screenshot) in Thunderbird, wodurch die Installation ausgeführt wird.


Bei jedem Drag & Drop -Vorgang erscheint anschließend ein neues kleines Fenster in dem Sie gerfragt werden, ob Sie das jeweilige Add-On wirklich in Thunderbird installieren möchten. Diese Frage beantworten Sie bitte mit "Ja".

5. Neustart von Thunderbird

Nach der Installation der Sogo-Add-ons muss Thunderbird einmal neu gestartet werden.

Nach erfolgter Installation sollte im Add-On-Manager überprüft werden, ob beide Addons erfolgreich installiert wurden. Die Einträge im Add-on-Manager unter dem Punkt Erweiterungen sollte jetzt wie folgt aussehen:

thunderbird-addons1.jpg

 

Im Anschluß an die Installation sollte zur Sicherheit noch einmal ein Update der Add-Ons in Thunderbird ausgeführt werden.

Dies erfolgt wie die Installation über das Menü mit dem Werkzeugschlüssel im Thunderbird-Add-On-Fenster. Falls Updates gefunden und installiert wurden, muß Thunderbird noch einmal neu gestartet werden. Schaut man sich anschließend die Versionen des SOGo Connectors bzw. des SOGo Integrators an, so muß für eine erfolgreiche Integration zumindst der erste Teil der Versionsnummer beider Add-Ons  (die "major" Version) mit dem ersten Teil der Thunderbird-Versionnummer übereinstimmen, die man in Thunderbird unter dem Menüpunkt Hilfe-> Über Thunderbird findet.

6. Installation des Add-ons Lightning

Für die Verwaltung von Terminen (Anlegen, löschen, Anzeige, …) muß bei älteren Thunderbird-Versionen zudem noch das Add-On Lightning installiert werden. Bei aktuellen Versionen ist dieses Add-On schon vorinstalliert. Zur Installtion einfach in das Suchfeld mit dem Fernglas-Icon, den Begriff Lightning eingeben und für das Lightning-Add-On auf Installieren Klicken.

thunderbird-lightning.jpg

 

7. Neustart von Thunderbird

Nach der Installation von Lightning  muß Thunderbird erneut neu gestartet werden, um die neu installierten Add-Ons zu aktivieren.

Achtung: Im Anschluß and en ersten Neustart nach der Installation der Plugins kann dazu führen, das Thunderbird sehr langsam arbeitet bzw. kaum zu reagieren scheint. Dies liegt daran, das automatisch eine Syschronisierung aller eingerichteten Kalender mit allen jemals eingetragen Terminen durchgeführt wird. Hier also bitte ein wenig geduldig sein. Ist die erste Synchronisierung erfolgt arbeitet Thunderbird anschließend wieder mit gewohnter Geschwindigkeit.

8. Kontrolle ob die Plugins erfolgreich installiert wurden

Sind alle Plugins installiert sollte in Thunderbird oben rechts ein Calender-Icon erscheinen, mit dess Hilfe man die Kalender-Ansicht öffnen kann. In der Kalenderansicht von Thunderbird sollten in der linken Spalte zusätzlich die Icons sichtbar sein, die vom Sogo-Integrator erstellt wurden, mit deren Hilfe Kalender erstellt, gelöscht und abonniert werden können:

 

thunderbird-sogo-icons.jpg

Ohne die Nutzung des Sogo-Integrators (siehe „Basisnutzung“ unten) wäre es nicht möglich von Thunderbird aus neue Kalender zu erstellen, bzw. zu löschen. Dies wäre dann nur in der Web-Schnittstelle von Sogo durchzuführen.

Entsprechend sollten im Adressbuch von Thunderbird spezielle Icons sichtbar sein, mit deren Hilfe Adressbücher verwaltet werden können. Das Adressbuch mit dem Namen „Persönliches Adressbuch“ ist dasjenige, das initial automatisch mit dem Sogo-Server synchronisiert wird:

 

thunderbird-sogo-adr-icons.jpg

 

Auf Wunsch können mit einem Klick auf das ganz links stehende  Buch-Icon mit dem "+" weitere Adressbücher erstellt werden, die anschließend ebenfalls mit dem Sogo-Server synchronisiert werden.

9. Automatische Ergänzung von Adressen beim Schreiben einer Mail

Beim Erstellen einer neuen Mail bietet Thunderbird die Möglichkeit die Eingabe der Mail-Adresse für den Adressaten der Mail zu unterstützen, indem nach Eingabe der ersten Buchstaben der Adresse bzw. des Namens der Person  automatisch Ergänzungsvorschläge gezeigt werden. Dadurch muß man nicht die Mail-Adresse der Person im Kopf haben, an die man eine Mail senden möchte, sondern es reicht schon den Namen oder einen Teil des Namens zu kennen. Thunderbird schlägt dann automatisch passende Mail-Adressen vor, die mit einem Klick übernommen werden können.

Thunderbird nutzt für diesen Automatismus zum einen die bisher bereits verwendeten Mail-Adressen. Zusätzlich kann zwischen zwei universtätsweiten Verzeichnissen gewählt werden, die ebenfalls automatisch durchsucht werden:

  • Koblenz
    Dieses Verzeichnis enthält alle Mail-Adressen und Namen von Personen am Campus Koblenz.
  • Koblenz-Landau
    Diese Verzeichnis enthält alle Email-Adressen und Namen von Personen am Campus Koblenz und am Campus Landau.

Das gewünschte Verzeichnis kann (nachdem die Sogo-Add-Ons installiert wurden)  in dem Menü Einnstellungen->Verfassen->Adressieren ausgewählt werden, wie in folgender Abbildung zu sehen ist:

thunderbird-addresses.jpg

Achtung: Hinweis beim Upgrade auf Thunderbird Version 68 mit TbSync:
Wer von einer älteren Version auf Thunderbird auf die Version 68 updaten will, sollte vor dem Upgrade die beiden unten beschriebenen Add-Ons (TbSync & Provider für CalDav) deaktivieren. Nach dem Thunderbird Upgrade sollten Sie die Add-Ons selbst upgraden, Thunderbird neu starten und erst dann die Add-Ons wieder reaktivieren.
Wurde das Upgrade von Thunderbird bereits durchgeführt, müssen nach dem ersten Start der neuen Version alle Add-Ons manuell upgedatet werden. Nach einem weiteren Neustart können im TbSync-Menü  die Kalender durch Doppelklick wieder reaktiviert werden. Dabei wird erneut nach dem Benutzerpasswort gefragt, das neu eingegeben werden muss. Anschließend sollte alles klappen. Es kann sein, das anschließend z.B. Adressbücher doppelt existieren. Die alten Adressbücher werden nicht mehr synchronisiert und sollten entfernt werden. Das Gleiche kann für Kalender passieren. Wichtig ist genau darauf zu achten welches Adressbuch/ welcher Kalender alt und welcher neu ist!

 

Mit Hilfe der freien  Add-Ons TbSync und Provider für CalDAV & CardDAV  ist die Einbindung des Sogo-Kalenders sehr einfach und funktioniert insbesondere auch bei aktuellen Thunderbird-Versionen, für die die Sogo-Connector/Integrator-Addons evtl noch nicht verfügbar sind.

Folgende Schritte sind zur Einrichtung notwendig:

  1. Installieren Sie die beiden Add-Ons TbSync und Provider für CalDAV & CardDAV  von Thunderbird über das Menü Extras->Add-ons indem Sie Thunderbird nach dem jeweiligen Add-On Namen suchen lassen und dann im Suchergebnis das Add-On zu thunderbird hinzufügen lassen. Am Ende sollte die Add-On-Seite in Thunderbird also wie folgt aussehen:
    thunderbird-tbsync-addons.jpg
  2. Nach der Add-On Installation sehen Sie im Menü Bearbeiten den neuen Menüpunkt Synchronisationseinstellungen (TbSync) den Sie anwählen, um die notwendigen Einstellungen vornehmen zu können:
    thunderbird-tbsync-menu.jpg
  3. In dem jetzt neu erscheinenden Konfigurationsdialog (s.u.)  klicken Sie auf Konto hinzufügen und geben die entsprechenden Daten wie im Bild zu sehen ein und schließen den Dialog mit Konto hinzufügen ab.  Abweichend vom Bild müssen Sie in den Feldern Benutzername und Passwort natürlich Ihre eigene Benutzerkennung (also Ihre Emailadresse ohne  @uni-koblenz.de) eingeben. Als Serveradresse geben Sie sogo.uni-koblenz.de an:
    thunderbird-tbsync-add-account.jpg
  4. In dem folgenden Dialog klicken Sie unten rechts auf Konto aktivieren und mit dem Server verbinden:
    thunderbird-tbsync-add-account2.jpg
  5. Nach der Aktivierung sehen Sie auf der rechten Seite Kalender und Adressbücher, die Sie abonnieren können. Darunter sind Ihre eigenen Sogo-Kalender als auch Kalender, die andere Nutzer mit Ihnen geteilt habe. Einträge die ausgegraut sind können durch einen Doppelklick aktiviert werden. Einmal aktiviert kann ein Kalender oder ein Adressbuch durch einen erneuten Doppelklick wieder deaktiviert werden. Alle nicht ausgegrauten Kalender/Adressbücher stehen anschließend in thunderbird zur Verfügung. Die Einträge Gruppen, Koblenz, Koblenz-Landau und Collected sollten Sie nicht abonnieren.:
    thunderbird-tbsync-add-account3.jpg
Die hier als „Basisnutzung“ beschriebene Einrichtungsmethode, verzichtet auf die speziell vom Rechenzentrum angepassten und bereitgestellten oben beschriebenen Thunderbird-Add-ons sogo-connector und sogo-integrator für Sogo. Dadurch ist die Einrichtung etwas komplizierter und es ist im Anschluss an die Einrichtung nicht möglich aus Thunderbird heraus neue Kalender/Adressbücher anzulegen oder bestehende Kalender/Adressbücher zu löschen. Die Nutzung von bestehenden Kalendern (Terminverwaltung, Erinnerungen, ...) sowie die Nutzung des persönlichen Adressbuchs aus sogo ist selbstverständlich möglich.

Generell empfehlen wir ausschließlich die Nutzung der von RZ bereitgestellten Thunderbird-Add-ons sogo-connector und sogo-integrator wie oben beschrieben.

Voraussetzung für die Verwaltung und Synchronisierung von Sogo- Kalendern und Adressbüchern in Thunderbird ist die Installation des nativen Sogo-Add-Ons Sogo-Connector (nicht vom Rechenzentrum) für Adress-Synchronisierung, sowie des Add-On Lightning für die Kalender-Synchronisierung. Das native Sogo-Connector-Plugin kann unter der URL heruntergeladen werden.

Im Anschluss an die Installation können Adressbücher und Kalender aus Sogo übernommen werden.

Ermitteln der Sogo-URLs für Kalender und Adressbuch

Für die Basisnutzung von Sogo Kalendern und Adressbüchern ist es erforderlich URLs auf den gewünschten Kalender bzw auf das persönliche Adressbuch zu kennen. Diese URLs können in der Webschnittstellen von Sogo auf http://sogo.uni-koblenz.de mit seiner Uni-Benutzerkennung (ohne @uni-koblenz.de) und dem eigenen Passwort anmelden ermittelt werden.

Nach der Anmeldung in der Webschnittstelle kann links oben eine von verschiedenen Ansichten für Kalender, Adressen bzw. Mail gewählt werden. In der jeweiligen Ansicht können Adressbücher und Kalender angelegt/gelöscht oder bearbeitet werden.

Kalender-URL

Für die Einrichtung von Kalendern auf einem anderen Gerät (insbesondere für die Basiseinrichtung in Thunderbird ohne die speziellen Sogo-Plugins) wird später die URL des bzw. der gewünschten Kalender benötigt. Die URL sieht man, indem man in der Webschnittstelle von Sogo über einem Kalendernamen die rechte Maustaste drückt und den Menüpunkt Einstellung selektiert.

kal-settings1.jpg

In dem dann erscheinenden Fenster steht in dem Tab Links zu diesem Kalender die gesuchte URL.

kal-url.jpg

Benötigt wird die CalDav-URL, die einfach kopiert werden kann (rechte Maustaste über der URL, Link kopieren im Browser). Das Dialogfenster wird anschließend mit Abbrechen verlassen.

Adressbuch-URL

Für die Einrichtung von Adressbüchern auf weiteren Geräten, wird die URL des persönlichen Adressbuchs benötigt. Diese URL hat die Form:

https://sogo.uni-koblenz.de/SOGo/dav/krienke/Contacts/personal/

wobei krienke natürlich durch die eigene Benutzerkennung ersetzt werden muß. Beachten Sie bitte, dass https verwendet werden muss, nicht http!

Nutzung des „Persönlichen“ Sogo Adressbuchs in Thunderbird

Für die Nutzung des Sogo-Adressbuchs in Thunderbird muß zunächst das Adressbuch in Thunderbird geöffnet werden (Extras->Addressbuch). Im Addressbuch kann jetzt unter dem Menüpunkt Datei->Neu->Remote-Adressbuch ein neues Adressbuch erstellt werden. In das URL-Feld muß hier die Sogo-URL des persönlichen Adressbuchs (s.o.) eingetragen werden.

Nutzung von Sogo Kalendern in Thunderbird

Um Sogo-Kalender in Thunderbird mit Hilfe des Lightning-Add-Ons nutzen zu können, wird die URL zu dem jeweiligen Kalender aus Sogo benötigt, die anschließend in Lightning bei der Einrichtung angegeben werden muß. Jeder in Sogo vorhandene Kalender muß einzeln wie unten beschrieben in Thunderbird eingerichtet werden.

Zunächst wird die Kalenderansicht in Thunderbird angewählt. Dies kann z.B. über das Menü Termine und Aufgaben->Kalender. erfolgen. In der erscheinenden Kalenderübersicht kann in der ganz links liegenden Spalte über das Kontextmenü der Menüpunkt Neuer Kalender angewählt werden. Anschließend erscheint ein Dialog in dem der Punkt einen neuen Kalender Im Netzwerk erstellen ausgewählt werden muß. Mit Weiter gelangt man zur nächsten Eingabemaske in der der Punkt CalDav aktiviert und die Kalender-URL für den gewünschten Kalender aus Sogo eintragen werden muß. Die folgenden Bilder veranschaulichen die beschriebenen Schritte:

 

Neuen Kalender im Netzwerk erstellen:

 

thunderbird-newcal1.jpg

 

Einen neuen Kalender via Sogo-URL erstellen:

thunderbird-newcal2.jpg

 

Benennung und Farbzuweisung für den neuen Kalender:

thunderbird-newcal3.jpg

 

Add-On für Masterpasswort

Wird in Thunderbird der Passwortspeicher verwendet, um Passworte auf Webseiten zu speichern anstatt sie immer wieder neu eingeben zu müssen, sollte überlegt werden, ein zusätzliches Add-On wie z.B. StartupMaster zu installieren.

Das Problem bei der Nutzung von Thunderbird zusammen mit Lightning besteht aufgrund eines Programmfehlers ansonsten darin, das man beim Start von Thunderbird zunächst das Thunderbird-Masterpasswort für den Passwortspeicher und anschließend das Passwort für den Zugriff auf die Kalender getrennt eingeben muß.  Dies ist bei jedem Start erneut notwendig.

Das Addon StartupMaster vereinfacht den Start, indem auch das Kalenderpasswort im Passwortspeicher mit abgespeichert wird. Bei Start von Thunderbird mit aktiviertem Add-On StartupMaster muß daher nur noch das für StartupMaster gewählte Master-Passwort angegeben werden. Das Passwort für den Kalender wird dann automatisch aus dem Passwortspeicher entnommen.

Add-Ons können in Thunderbird über das Menu Extra->Add-Ons gesucht und installiert werden.