Leitbild

Englisch

Englischlehrerinnen und Englischlehrer sind Experten für die Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen im Unterricht. Diese Expertise schließt drei wesentliche Aspekte ein:

  • die Vermittlung der englischen Sprache als lingua franca;
  • die Vorbereitung der Lernenden auf das Verständnis fremdkodierter Kulturen und
  • die Erschließung spezifischer Bereiche der englischsprachigen Kulturen.

Lehrerinnen und Lehrer im Fach Englisch

  • verfügen über eine muttersprachenähnliche Kompetenz in der englischen Sprache und wissen sich in Wort und Schrift adäquat auszudrücken; sie sind selbst verantwortlich dafür, dass sie diese Kompetenz während ihrer ganzen beruflichen Laufbahn bewahren und weiter entwickeln; sie verfügen über hervorragende Kenntnisse in Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft und Fachdidaktik;
  • fördern bei den Lernenden das Interesse an der englischen Sprache und dem englischen Sprachraum und schaffen die Motivation, um die Sprache zu lernen und sich für andere Sprachen und Kulturen zu öffnen; sie sind sich ihrer Rolle als Mediator unterschiedlicher Sprachen und Kulturen im eigenen Klassenzimmer bewusst;
  • stehen den englischsprachigen Kulturen kritisch-positiv gegenüber und können sie ihren Schülerinnen und Schülern motivierend nahe bringen und verständlich machen; sie leiten die Schülerinnen und Schüler dazu an, die fremde und die eigene Kultur unvoreingenommen miteinander zu vergleichen und sich ihrer kulturellen Unterschiede bewusst zu werden;
  • nehmen am aktuellen Tagesgeschehen der englischsprachigen Kulturen aktiv teil; sie sind mit der englischsprachigen Medienwelt und ihren Ausprägungen vertraut und wissen ihre Informationen für den eigenen Unterricht zu nutzen;
  • sind bereit, schon während ihrer Ausbildung einen längeren Zeitraum in einem englischsprachigen Land zu verbringen und auch während ihres Berufslebens in regelmäßigen Abständen solche Auslandsaufenthalte einzuplanen;
  • entwickeln Kontakte zu Schulen in englischsprachigen Ländern, organisieren Schüleraustausch und ermöglichen auf diese Weise ihren Schülerinnen und Schülern, die anderssprachige Kultur in Projekten und bei Klassenfahrten näher kennen zu lernen;
  • fördern das Verständnis der Schülerinnen und Schüler für Mehrsprachigkeit und die Besonderheiten mehrsprachiger Gesellschaften und sind in der Lage, der Schule als Lebensraum der Schülerinnen und Schüler eine europäische Dimension zu geben und aus regionaler und lokaler Sicht ein Gefühl der Zusammengehörigkeit als Europäer zu entwickeln.

Quelle: Leitbilder der Fächer für die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern. Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Juni 2013.