Publikationen

Bücher:

Das Verständnis der Wirklichkeit. Dietrich Bonhoeffers systematische Theologie und ihr philosophischer Hintergrund in 'Akt und Sein', Gütersloh 1999 (Diss.)

 

Das verlorene Selbst. Eine Interpretation zu Sören Kierkegaards Schrift 'Die Krankheit zum Tode', FSÖTh 140, Göttingen 2016 (Habil.)

 

Aus Gottes Hand. Der Status des menschlichen Embryos aus evangelischer Sicht. RThN 32, Göttingen 2019

Mitherausgeberschaft:

(Mit P. Louhiala u. U. Wiesing) Issues in medical research ethics. A workbook for practitioners and students, New York / Oxford 2003

(Mit M. Leiner) Kein Mensch, der der Verantwortung entgehen könnte. Verantwortungsethik in theologischer, philosophischer und religionswissenschaftlicher Perspektive, Freiburg / Basel / Wien 2014

 

 

 

 

 

Aufsätze in Auswahl:

Einheit und Differenz von Dogmatik und Ethik bei Dietrich Bonhoeffer, in: Dialektische Theologie 18/1 (2002), S. 66-76

Heilung und Gesamtwohl. Ist fremdnützige Forschung an Nichteinwilligungsfähigen ethisch zu rechtfertigen?, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 46 (2002), S. 301-313

Human dignity in medical research, in: Issues in medical research ethics, New York /Oxford 2003, S. 31-39

Kirche und Kultur. Ein Vergleich zwischen Paul Tillich und Karl Barth, in: Dialektische Theologie 20/1 (2004), S.69-80

Eudämonie und Liebe. Eine Auseinandersetzung mit der Philosophie Robert Spaemanns, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 52/1,2 (2005), S.262-277

Amor iustitiae. Eine kritische Vergegenwärtigung der Lutherischen Lehre vom Rechtsverzicht und Rechtsgewinn, in: Theologische Zeitschrift 61/4 (2005), S.346-363

Person aus Glauben oder schon als Geschöpf? Ein Grundproblem der evangelischen Anthropologie, Theologische Zeitschrift 65/1 (2009), S. 43-57

Das zweifache Regiment im Menschen. Ein Vergleich zwischen Luther und Calvin, in: U. A. Wien (Hg.), Reformationen am Oberrhein, Speyer 2011, S. 67-79

Das Wissen in der Unwissenheit. Zum Schambegriff bei Søren Kierkegaard, in: M. Bauks / M. Meyer, Zur Kulturgeschichte der Scham, Hamburg 2011, S. 137-156.

Das höchste Werk des Menschen. Zur Problematik des Lutherischen Glaubensbegriffs, Theologische Zeitschrift 69/3 (2013), S. 207-237.

Können Säuglinge glauben? Luthers Begründung der "fides infantium" als Lehrstück über den Glauben, Kerygma und Dogma 59/1 (2013), S. 45-64.

In zweifacher Verantwortung. Philosophische und theologische Überlegungen zum Verantwortungsbegriff in der modernen Gesellschaft, in: J. Boomgaarden / M. Leiner (Hg.), Kein Mensch, der der Verantwortung entgehen könnte. Verantwortungsethik in theologischer, philosophischer und religionswissenschaftlicher Perspektive, Freiburg / Basel / Wien 2014, S. 94-120.

"Eine Theologie vom Menschen aus ist an sich nichts Unmögliches": Anthropologische Grundeinsichten Schleiermachers und Barths im kritischen Dialog, in: M. Gockel / M. Leiner (Hg.), Karl Barth und Friedrich Schleiermacher. Zur Neubestimmung ihres Verhältnisses, Göttingen 2015, S. 129-154.

Martin Luthers Verständnis der Heiligen Schrift, in: T. M. Schneider (Hg.), Luther und das Wort. Interdisziplinäre Annäherungen, Bonn 2018, S. 9-27.