Forschungsprojekt „Den Wandel gestalten“

Logo "Wandel gestalten"

 

Projektträger / Projektleitung: Institut für Kulturwissenschaft der Universität Koblenz-Landau
Prof. Dr. Michael Klemm

Operativer Projektleiter: Dr. Eckhard Braun

Projektfinanzierung: Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur (bis Juni 2017), Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MWWK) des Landes Rheinland-Pfalz (ab Juli 2017)

Fördersumme: 175.500 € (bis Ende 2017)

Projektzeitraum: November 2015 bis Dezember 2017 (weitere Verlängerung bis Ende 2018 geplant)

Kontakt: wandelgestalten@uni-koblenz.de


 

Projektbeschreibung

Im Rahmen des von der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur eingesetzten und finanzierten Förderschwerpunktes zum Thema Changemanagement in der Freien Szene Rheinland-Pfalz führt das Institut für Kulturwissenschaft der Universität Koblenz-Landau ein Forschungs- und Modellprojekt durch. Dieses richtet sich an Kultureinrichtungen und Kulturinitiativen der Freien Szene in Rheinland-Pfalz, die vor einem wichtigen Veränderungsprozess, z.B. einem Generationenwechsel, stehen.

Konkret unterstützt es sie dabei, sich auf neue Aufgaben vorzubereiten, die mit diesen Veränderungen einhergehen, und begleitet sie bei notwendigen Entwicklungsprozessen. Ziel der mit dem Modellprojekt angebotenen Maßnahmen ist es, die Einrichtungen strukturell und programmatisch zukunftsfähig zu machen.

Bericht über das Projekt in den Kulturpolitischen Mitteilungen (September 2016)

Vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Entwicklungen, mit denen sich etwa Zielgruppen und Mitarbeiterstrukturen verändern, bietet das Projekt Beratung, Qualifizierung und Betreuung an z.B.
• bei der Suche, Auswahl und ggf. Vermittlung von Nachfolgerinnen und Nachfolgern
• bei der Entwicklung neuer Perspektiven für „Vorgängerinnen“ und „Vorgänger“
• bei der Sicherung und Weitergabe von Erfahrungswissen und kulturell-künstlerischem Know-how
• bei der Suche nach neuen Inhalten, Angebotsformaten, Zielgruppen und Vermittlungskonzepten

Schwerpunkte des Programms bilden nach Bedarf einzusetzende Module zu den Themen
• Changemanagement
• Wissensmanagement
• Volunteering (Ehrenamt) und
• „Zukunftswerkstatt“ (Programm- und Projektentwicklung, Audience Development)

in denen die Universität Koblenz-Landau intensiv mit den Kultureinrichtungen und Kulturinitiativen - unter Berücksichtigung ihrer jeweils individuellen Situation - sowie weiteren Experten zusammenarbeitet.

orte2.jpg

Die Lage der 15 geförderten Kultureinrichtungen in Rheinland-Pfalz

Mit Hilfe praktischer und wissenschaftlicher Expertise werden im Einzelfall passende Maßnahmen zur Neuausrichtung, Professionalisierung und Qualifizierung angeboten, moderiert, evaluiert und deren Umsetzung schließlich dokumentiert. Dazu dienen Vor-Ort-Beratungen, Expertengespräche, Workshops und Fortbildungsangebote. Das Forschungsprojekt ist von Anfang an über Projektseminare bzw. Projekte, Workshops, freie Mitarbeiterschaft und mögliche Abschlussarbeiten in die Lehre an der Universität Koblenz-Landau integriert.

Eindrücke von den verschiedenen Workshops:

Intensive Diskussionen in den verschiedenen Workshopgruppen, hier in der Koblenzer Kulturfabrik.


Externe Experten und Berater, hier Ulrike Blumenreich von der Kulturpolitischen Gesellschaft, ergänzen die Arbeit der Projektleiter mit Vorträgen, Workshops oder auch Coachings.

Dr. Eckhard Braun besucht als operativer Projekleiter und Berater die Kultureinrichtungen regelmäßig vor Ort. und bespricht mit diesen die konkreten Unterstützungsmaßnahmen.

In der "Zukunftswerkstatt" in der Tuchfabrik Trier ging es um die kreative Entwicklung neuer Programm- und Projektideen - mit der Unterstützung von Experten für die jeweiligen Aufgabenfelder.