Schwerpunkte

Ästhetische Ethnologie - Körper, Sinne & Kultur

Der Master-Schwerpunkt „Ästhetische Ethnologie – Körper, Sinne & Kultur“ (ÄE) versucht, die als unproduktiv empfundenen Gegensätze von ‚Körper‘ und ‚Geist‘, ‚Natur‘ und ‚Kultur‘ sowie die daraus resultierende Privilegierung konzeptueller Wissensformen zu vermitteln, indem er sich mit den sinnlich erfahrbaren Aspekten von Phänomenen und Erfahrungen, Räumen, Dingen und Artefakten, (Kultur-) Techniken und Praktiken beschäftigt. Dabei geht es nicht nur um die Rehabilitierung des Körpers als Grundlage von Kultur, sondern auch um die Reflexion von unterschiedlichen Wissensformen bzw. die empirisch-kritische Analyse von „ästhetischen Feldern“ in der globalen Konsumgesellschaft.

Zum Schwerpunkt

Internationalität und Transkulturalität der Medien

Der Master-Schwerpunkt „Internationalität und Transkulturalität der Medien“ (ITM) untersucht audiovisuelle Medien der Gegenwart (u.a. Fernsehen, Internet / Social Media, Mobilkommunikation) aus einer konsequent internationalen und transkulturellen Perspektive. Ausgangspunkt ist die Prämisse, dass Produktion und Aneignung von Medientexten verschiedenster Art maßgeblich vom spezifischen (sub)kulturellen Kontext geprägt werden, zugleich aber auch die jeweilige Kultur – als Medienkultur – prägen. Anders formuliert: Es geht sowohl um die medienspezifische Hervorbringung von Kultur(en) als auch um die kulturelle Dimension von Medien und Mediengebrauch.

Zum Schwerpunkt

Globalität und Macht

Der Master-Schwerpunkt „Globalität und Macht“  (GuM) dient einer kritischen Auseinandersetzung mit den vielfältigen Machtaspekten, die unsere globalisierte Welt prägen. Diese umfassen die Bereiche der Politik, der Ökonomie, des Sozialen und freilich auch der Kultur.

Zum Schwerpunkt

Individueller Schwerpunkt

Es gibt zudem die Möglichkeit einen individuellen Schwerpunkt zu setzen. Hier können die Studierenden eine völlig individuelle und projektbezogene Schwerpunktsetzung vornehmen, indem sie in den Modulen M5, M10 und M15 aus dem Mastergesamtangebot des Fachbereichs zuzüglich Soziologie die zu ihrer Forschungsidee / ihrem Masterarbeitsprojekt passenden Lehrveranstaltungen auswählen und damit aus dem breiten Spektrum der Koblenzer Kulturwissenschaft einen ganz anderen inhaltlichen Fokus setzen – individuell betreut durch entsprechend ausgewiesene Forscher. Auch die vorstrukturierten Schwerpunkte enthalten Wahlseminare aus diesem Gesamtangebot.