Lebenslauf

  • 1978 Studium der Fächer Germanistik und Katholische Theologie in Trier.
  • 1984 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien mit der wissenschaftlichen Arbeit "Das Problem des Leidens in der Mystik Heinrich Seuses"; danach wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Klaus Reinhardt.
  • 1985 Referendariat in Neunkirchen (Saar).
  • 1987 Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien mit der Abschlussarbeit "E.T.A. Hoffmann: Lebensansichten des Katers Murr - Eine Unterrichtsreihe für den Leistungskurs 12."
  • 1987 Akademische Mitarbeiterin an der Erziehungswissenschaftlichen Hochschule Koblenz (befristete at-Stelle).
  • 1989 Gründungsmitglied im Senatsausschuss für Frauenfragen der EWH Koblenz.
  • 1993 Promotion in Trier bei Prof. Dr. Karl Eibl (LMU München) mit der Dissertation"'Vom süßen Rausch zur stillen Neigung' - Liebeskonzeptionen der Romantik".
  • seit 1994 Akademische Mitarbeiterin an der Universität Koblenz-Landau/Campus Koblenz (unbefristete Stelle).
  • 1995 Gastdozentin in Bratislava.
  • 1996 bis 2017 Gleichstellungsbeauftragte des Fachbereichs II: Philologie / Kulturwissenschaften.
  • 2008 Gastdozentin in Danzig.
  • 2009 Habilitation mit der Habilitationsschrift "Mythischer Realismus - Botho Strauß' Werk von 1963 bis 1994". Venia Legendi für das Fachgebiet Neuere deutsche Literaturwissenschaft.
  • 2009 Privatdozentin an der Universität Koblenz-Landau.
  • 2011 Bürgerpreis der Stadt Koblenz für das Projekt "Literatur der Region".
  • 2014 Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin.
  • 2016 Verleihung der Kulturehrennadel der Stadt Koblenz für ehrenamtliches kulturelles Engagement.
  • 01.04.2017 Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Universität Koblenz-Landau.
  • Mitglied des Deutschen Germanistenverbandes, des Freundeskreises der Universität in Koblenz e. V., und Vorsitzende des Vereins Lesen und Buch - Freunde der Stadtbibliothek Koblenz e.V.