Lebenslauf

2001-2007
Studium der Katholischen Theologie und Germanistik an der Universität des Saarlandes
Abschluss: 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen
Thema der Staatsexamensarbeit: „Jesus Christus in der neuesten Gegenwartsliteratur – Eine Herausforderung für die Christologie?“
2002-2004 Unterrichtstutorin für Koine-Griechisch im Arbeitsbereich Biblische und Historische Theologie an der Universität des Saarlandes
2005-2007 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Praktische Theologie und Sozialethik an der Universität des Saarlandes
2007-2008 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität des Saarlandes im Rahmen der Anschubfinanzierung eines Forschungsprojektes zum „Weiblichen Semireligiosentum im Kontext der Konfessionalisierung“
2007-2008
Aushilfstätigkeit als Pädagogische Fachkraft an einer Offenen Ganztagsschule in Köln
Arbeitgeber: IN VIA – Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Köln e.V.
WS 2008/2009 Lehrbeauftragte am Institut für Katholische Theologie der Universität des Saarlandes im Rahmen einer Veranstaltung der Systematischen Theologie mit dem Titel: „Jesusdarstellungen in der Gegenwartsliteratur“
2008-2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität des Saarlandes im Rahmen des Forschungsprojektes „Weibliches Semireligiosentum im Katholizismus des 17. Jahrhunderts. Der „welt-geistliche“ Stand als europäisches Phänomen. Historisch-theologische Untersuchung zum Innovationspotenzial frühneuzeitlicher Konfessionskultur“, finanziert durch die Fritz-Thyssen-Stiftung für Wissenschaftsförderung (Leitung: Prof. Dr. Anne Conrad)
seit April 2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Kirchengeschichte am Institut für Katholische Theologie an der Universität Koblenz (Akad. Rätin seit Oktober 2017)
2013 Promotion zur Dr. phil. in historischer Theologie an der Universität des Saarlandes
2017 Diplom in Kath. Theologie (Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar)