MultikOSi-Projekttreffen

Das Halbjahrestreffen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts „Unterstützungssysteme für urbane Events: Multikriterielle Vernetzung für Offenheit und Sicherheit“, kurz MultikOSi fand am 06./07. Oktober 2015 am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau statt.

Am 06./07. Oktober 2015 fand am Campus Koblenz  der Universität Koblenz-Landau das Halbjahrestreffen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts „Unterstützungssysteme für urbane Events: Multikriterielle Vernetzung für Offenheit und Sicherheit“, kurz MultikOSi statt.
Im Rahmen dieses interdisziplinären Verbunds forschen Wissenschaftler gemeinsam mit Anwendern an der Verbesserung der Sicherheit urbaner Veranstaltungen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf multikriteriellen Modellkomponenten, die das Wechselspiel aus Offenheit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit widerspiegeln.
Die Universität Koblenz-Landau ist in MultikOSi durch die Mathematiker um Prof. Dr. Stefan Ruzika vertreten, die mit Methoden der mathematischen Optimierung an einer Verbesserung der Anreiseplanung arbeiten. Es wurden u.a. Modelle zur Wegführung für Fußgänger, zur Planung von Shuttlebussystemen und zur Berechnung von Rettungswegen entwickelt und Lösungsverfahren implementiert.
MultikOSi zeichnet sich durch eine starke Vernetzung innerhalb des Verbundes aus. Zusätzlich zu den angewandten Partnern aus dem Sicherheitsbereich (VDS GmbH, Vabeg, Strategisches Innovationszentrum der Bayerischen Polizei) und der Softwareentwicklung (IMS GmbH) sind wissenschaftliche Partner aus Mathematik (TU Kaiserslautern, Universität Koblenz-Landau), Informatik (TU München) und Stadtsoziologie (TU Kaiserslautern) vertreten.

pedestrians


Datum der Meldung 11.12.2019 00:49