First International Symposium on Impatiens Research

Am 10 und 11 September fand im Nees-Institut für Biodiversität der Pflanzen das "First International Symposium on Impatiens Research" statt.

Am 10 und 11 September fand im Nees-Institut für Biodiversität der Pflanzen das "First  International Symposium on Impatiens Research" statt. Es wurde von der Universität Koblenz-Landau, den Botanischen Gärten der Universität Bonn und dem Botanischen Garten Meise/Belgien organisiert. An 2 Tagen trafen sich 25 Forscher aus China, Thailand, Tschechien, den USA, Belgien, Madagaskar und Deutschland, um über die ihre Forschung an Springkräutern zu berichten. Von Seiten der Universität Koblenz-Landau, Institut für Integrierte Naturwissenschaften, Biologie, nahmen die Doktorandin Elisette Rahelivololona aus Madagaskar, Dr. Markus Ackermann und Prof. Dr. Eberhard Fischer teil, der auch den Einführungsvortrag hielt. Das Symposium endete mit einer gemeinsamen Erklärung zu Forschungszielen und Prioritäten.


Gruppenbild der Teilnehmer: vordere Reihe, 4. von rechts Elisette Rahelivololona, rechts Prof. Dr. Eberhard Fischer
Gruppenbild der Teilnehmer: vordere Reihe, 4. von rechts Elisette Rahelivololona, rechts Prof. Dr. Eberhard Fischer


Datum der Meldung 18.09.2015 10:00