CV Prof. Dr. Wolfgang Imhof

Geburtsdatum 09.01.1962
Geburtsort Weinheim (Baden-Württemberg)
1972-1981 Starkenburg-Gymnasium Heppenheim
1981-1982 Zivildienst als Rettungssanitäter beim DRK Weinheim
1983-1989 Studium der Chemie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Diplomarbeit am Anorganisch-Chemischen Institut bei Prof. Dr. Gottfried Huttner zum Thema "Röntgenstrukturanalyse metallorganischer Verbindungen"
1989-1992 Dissertation am Anorganisch-Chemischen Institut der Universität Heidelberg bei Prof. Dr. Gottfried Huttner zum Thema "Hauptgruppenelement-verbrückte Eisencarbonyl-Cluster"
1991 Gastaufenthalt in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Yannick Jeannin an der Université Pierre et Marie Curie, Paris
1992-1995 Student der Betriebswirtschaftslehre an der Fernuniversität Hagen, Vordiplom 1995
1992-1996 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Max-Planck-Arbeitsgruppe "CO2-Chemie" an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1997-2001 Wissenschaftlicher Assistent (C1) am Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Teilprojektleiter im Rahmen des SFB 436 "Metallvermittelte Reaktionen nach dem Vorbild der Natur"
1997 Gastaufenthalt in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Dario Braga an der Universität Bologna
2000 im SoS Gastprofessor am Institut für Anorganische Chemie der Universität Wien
2000 Habilitation im Fach "Anorganische Chemie" an der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit einer Arbeit zum Thema "Eisen- und Ruthenium-induzierte C-H-Aktivierungsreaktionen an ungesättigten Iminen und deren Anwendung in katalytischen Heterocyclensynthesen", Erteilung der Lehrbefugnis und Ernennung zum Privatdozenten
2001-2006 Wissenschaftlicher Oberassistent (C2) am Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
2004-2005 im WS Gastprofessor am Department of Chemistry der Ohio State University in Columbus, OH
2007-2011 Akademischer Rat am Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
seit 2007 Co-Editor der Zeitschrift Acta Crystallographica, Sect. E
2009-2011 apl. Prof. am Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
seit 2012 Universitätsprofessor für Organische Chemie am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau
2013-2019 Qualitätsbeauftragter für den Fachbereich 3: Mathematik/Naturwissenschaften der Universität Koblenz - Landau
seit 2014 Mitglied im Fachbereichsrat des Fachbereichs 3: Mathematik/Naturwissenschaften der Universität Koblenz - Landau
2014-2019 Vorsitzender des Ausschusses für Studium und Lehre des Fachbereichs 3: Mathematik/Naturwissenschaften der Universität Koblenz - Landau
2014-2017 Geschäftsführender Leiter des Institutes für Integrierte Naturwissen-schaften der Universität Koblenz - Landau
2014-2019 Mitglied des Senatsausschusses für Qualitätssicherung und -entwicklung in Studium und Lehre der Universität Koblenz - Landau
2015-2016 Mitglied des Beirates des Interdisziplinären Promotionszentrums der Universität Koblenz - Landau (2015 als Vorsitzender)
2017-2019 Prodekan für Forschung und den wissenschaftlichen Nachwuchs für den Fachbereich 3: Mathematik/Naturwissenschaften der Universität Koblenz - Landau
2018-2019 Chair des Organisationskomitees der Chemiedozententagung 2019
seit 2019 Mitglied des Beirates des Interdisziplinären Promotionszentrums der Universität Koblenz - Landau
seit 2019 Dekan des Fachbereichs 3: Mathematik/Naturwissenschaften der Universität Koblenz - Landau