Forschungsbereich Hydrologie

Prof. Dr. Dieter König,  Dr. Julian Zemke, Dr. Michael Tempel und Jörn Schultheiß M.Sc. erforschen den Wasserhaushalt des Nationalparks, dessen Alleinstellungsmerkmal seine zahlreichen Hangmoore sind. Durch Entwässerungsmaßnahmen wurden diese Moore in der Vergangenheit stark degradiert. Wichtige landschaftsökologische Funktionen (u.a. die des dezentralen Hochwasserrückhalts) gingen weitgehend verloren. Mit Hilfe von Renaturierungsmaßnahmen wird nun versucht, die Moore wieder zu vernässen. Die Wirksamkeit dieser Maßnahmen zum Dezentralen Hochwasserschutz reichen weit über die Nationalparkgrenzen hinaus in die hochwassergefährdeten Einzugsgebiete der Mosel und insbesondere der Nahe. Die Koblenzer Forschergruppe begleitet diesen Prozess u.a. durch Abflussmessungen an ca. 70 Messstellen und durch Beregnungsversuche auf unterschiedlich stark gestörten Waldböden. Die Ergebnisse dienen zum einen der Analyse und Modellierung der Abflussprozesse – auch im Hinblick auf die Auswirkungen von im Zuge des Klimawandels häufiger auftretenden Extremereignissen, zum anderen dienen Sie unmittelbar der Optimierung und der weiteren Planung von Renaturierungsmaßnahmen (u.a. Rückbau von Wegen auf der Basis vorheriger Abflussmessungen).

Ansprechpartner Forschungsbereich Hydrologie

Dr. Julian J. Zemke
Akademischer Mitarbeiter
Sprechstunde: Donnerstag, 10 - 12 Uhr