Fallzahl Standort Koblenz: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Katharina Schutzeich

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Institut für Integrierte Naturwissenschaften - Abteilung Chemie)

Forschungsprojekt

Das Ziel des Forschungsvorhabens liegt darin, die Aufbau-Eigenschaftsbeziehungen verschiedener technischer Phosphate im Hinblick auf Synthese, Struktur und Bindewirkung experimentell zu erarbeiten.
Zum aktuellen Zeitpunkt existieren keine Erkenntnisse, welche Bedingungen während der Synthese der Phosphate oder des Abbindevorgangs einen Einfluss auf die chemische Struktur, die räumliche Ausbildung und die Eigenschaften innerhalb von Feuerfestmaterialien besitzen. Der Reaktionsverlauf ist während des Abbindevorgangs als auch im späteren Werkstoff nicht eindeutig vorhersagbar.
Durch gezielte Veränderung von Parametern (z.B. Variation des molaren Verhältnisses Kation zu Phosphor, unterschiedliche Temperaturprogramme, homogene und heterogene Synthese) werden Phosphatmodifikationen synthetisiert, die speziell auf die Anforderungen angepasst sind und eine größtmögliche Phasenreinheit besitzen. Die Prüfung der Phosphate als Binder in einem Realgefüge erfolgt mithilfe von unterschiedlichen Untersuchungsmethoden.