Stefan Bloßfeldt, M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Institut für Integrierte Naturwissenschaften - Abteilung Geographie)
Sprechzeiten: Di, 14.15-15.15 Uhr

 

 

 

 

thematisch

  • Grenzraumforschung
  • Regionalentwicklung und Raumplanung
  • Demographie

 

regional

  • Deutschland (insb. Bayern u.  Rheinland-Pfalz)
  • Tschechische Republik
  • Luxemburg
  • Osteuropa

Association for Borderland Studies (ABS)

Deutscher Verband für Angewandte Geographie (DVAG)

 

 

 

 

 

  • GÖLER, Daniel / KÖPPEN, Bernhard & Stefan BLOßFELDT (2017): Migration nach Europa. Die
    umstrittene These der dritten demographischen Transition. uni.vers 2017, 30-33.

2021

Promoting cooperation through cross-border central places? A bottom-up perspective on top-down town-twinning in the Czech-Bavarian borderlands

8th EUGEO Congress on the Geography of Europe, Prague (Czech Republic)

Cross-border Central Places in Bavarian Federal State Planning - A questionable approach or strategic town-twinning?

Association for Borderland Studies (ABS) Virtual Conference (online)

2020

Covid-19 als Zäsur für grenzüberschreitende Zentrale Orte?

Symposium: Covid-19? als Zäsur? Geographische Perspektioven auf Räume, Gesellschaften und Technologien in der Pandemie (online)

2019

A bottom-up perspective on top-down town twinning in the Bavarian-Czech borderlands

2nd International Scientific Conference "Urbanizaton and Regional Development in Russia and Europe", Moscow (Russian Federation)

"New uncertainties in the Laboratory of European Integration? Cross-border cooperation in times of Euroscepticism and re-bordering"

Deutscher Kongress für Geographie, Kiel (Germany)

"Uncertainty in European cross-bordercooperation– framing and comparing insights from the regional and local level"

AAG Annual Meeting, Washington, DC (United States)

 

 


Wintersemester 2021/2022

  • Übung: Allgemeine Humangeographie (M1)
  • Empirische Methoden (M8)

 


 

Entsprechend meiner Kapazitäten betreue ich Abschlussarbeiten im Bachelor of Education (B.Ed.) mit humangeographischer Ausrichtung. Bitte melden Sie sich ggf. bereits frühzeitig bei mir per E-Mail.

Machen Sie sich möglichst schon vor Kontaktaufnahme Gedanken zur inhaltlichen und methodischen Ausrichtung Ihrer Arbeit. Die unten aufgelisteten Themen  wurden in der Vergangenheit von mir betreut. (-> Klick auf "Bachelor of Education B.Ed. (Erstgutachter)")

 

In Bearbeitung

  • Governance von Mountainbike-Trails im Koblenzer Stadtwald - Das Koblenzer Korridorkonzept im Vergleich mit Best-Practice-Beispielen aus Südwestdeutschland

In Bearbeitung

  • Perspektiven der Abwasserwirtschaft unter Betrachtung der Siedlungsentwicklung und Stadtentwässerung der Bundesstadt Bonn
  • Die Koblenzer Rheinanlagen als Herausforderung für die Mobilitätsentwicklung - Beobachtungen zum Konfliktpotenzial zwischen Radfahrern und Fußgängern
  • Sportvereine und ihre Möglichkeiten dem demographischen Wandel in ländlich geprägten Regionen entgegenzuwirken - Eine Untersuchung am Beispiel von Tischtennisvereinen im Landkreis Bad Kreuznach
  • Transnationalität, Multilokalität und Arbeitsmigration aus dem ungarisch-sprachigen Teil Siebenbürgens nach Deutschland
  • Aus der Heimat in die Studienstadt und zurück? Eine Untersuchung zu Wohnortsentscheidungen angehender Lehrpersonen
  • Untersuchung der Integration von Bildungsmigrant*innen der Stadt Bonn - Eine Betrachtung der örtlichen Situation und Integrationsprogramme

2021

  • Mobilitätsanforderungen älterer Menschen im ländlichen Raum - Eine qualitative Untersuchung am Beispiel der Gemeinde Nieder-Wiesen
  • Französische Kinder in saarländischen Kindergärten - Eine qualitative Untersuchung zur Kinderbetreuung an der französisch-saarländischen Grenze
  • Generationenausrichtung der BUGA 2029 Oberes Mittelrheintal am Beispiel Bingen am Rhein
  • Nachhaltige Entwicklung in den Städten Bonn und Münster - Vergleich und Analyse strategischer Planungsdokumente
  • Coworking als Chance zur positiven Strukturentwicklung des ländlichen Raumes - Der Hunsrück als Fallbeispiel zukunftsorientierter Arbeitsformen
  • Urban Gardening - Gemeinschaftsgärtner*innen und ihre Motivationen vor dem Hintergrund internationaler und regionaler Beispiele
  • Die landschaftliche Wahrnehmung der lokalen Bevölkerung im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal - eine qualitative Untersuchung mit Bürgerinnen und Bürgern in St. Goar und St. Goarshausen
  • Die Kindertagesstätte als Mikrokosmos europäischer Integration? Eine explorative Untersuchung zur grenzüberschreitenden Kinderbetreuung zwischen Luxemburg und Rheinland-Pfalz

2020

  • Wandern an Rhein und Mosel - Ein Vergleich touristischer Angebotsstrukturen im Raum Koblenz
  • Die Nutzung des Koblenzer Stadtwaldes - Die Folgen zunehmender Erholungsnutzung am Beispiel des Mountainbiking
  • Die Umstellung von konventioneller auf biologische Erzeugung in der Landwirtschaft - Eine Unteruschung zu den Erfahrungen  betroffener Landwirte in Rheinland-Pfalz
  • Vom Zufallsprodukt zum Touristenmagnet - Eine Analyse zur Entwicklung des Geysir in Andernach als touristische Destination
  • Melting Pot an der Obermosel - eine empirische Untersuchung zum soziokulturellen Wandel in der Gemeinde Wincheringen

2019

  • Gemeinsam statt einsam im Alter: bürgerliches Engagement zur Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen am Beispiel der Gemeinde Grafschaft
  • Mehr als nur Skifahren? Strukturelle Veränderungen des Wintertourismus im Bayerischen Wald
  • Die Sicherung der Tagesalarmbereitschaft als Herausforderung in dörflichen Siedlungen - das Beispiel der Freiwilligen Feuerwehr Brohltal
  • Vom Festungsleuchten zum Schängelmarkt - Eventisierung und ihre Auswirkungen auf die Lebensqualität in Koblenz

 

 

UNIVERSITÄT KOBLENZ - LANDAU
Institut für Integrierte Naturwissenschaften
Abteilung Geographie
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

 

 

 

abgelegt unter: