Beruflicher Werdegang

apl. Prof. Dr. Reiner Theis

  • 1979 – 1985 : Studium der Fächer Sport und Physik für das Lehramt an Gymnasien an der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 1985 – 1987 : Referendariat am Pestalozzi-Gymnasium in Idstein
  • 1987 – 1988 : Stipendium nach der Hessischen Graduiertenförderung an der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 1988 – 1993 : wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Sportdidaktik und am Lehrstuhl für Trainingswissenschaft am Institut für Sportwissenschaft der Universität Gießen. Abschluss der Promotion im Jahre 1992 mit dem Thema „Computerunterstütztes Auswertungsverfahren der LED-Motografie“
  • 1993 – 1995 : Studienrat an der Gesamtschule in Flörsheim
  • 1995 – 1998 : Rektor an der Freiherr-vom-Stein Gesamtschule Hünfelden als Leiter des Hauptschul- und Gymnasialschulzweiges
  • 1998 - 2008 : Akademischer Oberrat am Institut für Sportwissenschaft der Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz, zuständig für die Lehramtsausbildung im Primarbereich und für die Haupt- und Realschule in den Bereichen Sportdidaktik/Sportpädagogik, Fach- und Blockpraktika, Einsatz moderner Medien in der Sportwissenschaft, Schwimmen, Fußball, Handball, Rückschlagspiele und Fachleiter für die Schneesportarten und das Windsurfen.
    Forschungstätigkeit im Gebiet der Trainings- und Bewegungslehre und der Sportpädagogik/Sportdidaktik.
  • 2008: Beförderung zum Akademischen Direktor
  • 2009: Habilitation an der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 2009: Privatdozent am Institut für Sportwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 2010: Privatdozent am Institut für Sportwissenschaft der Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz
  • 2014: apl. Professor am Institut für Sportwissenschaft der Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz
  • 2019: Lehrpreis des Fachbereiches 3: Mathematik/Naturwissenschaften für herausragende Leistung in der Lehre im SS 2019