Wirtschaftsinformatik

Interdisziplinär und praxisnah, technisch orientiert

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik zielt auf eine Informationstechnologie-orientierte Ausbildung in der Informationssystemgestaltung sowie an der Schnittstelle zwischen Technologie-Umsetzung und Technologie-Management ab. Unter Wirtschaftsinformatik wird dabei eine Ausrichtung verstanden, die basierend auf einer Kombination aus klassischer Betriebswirtschaftslehre und klassischer Informatik der Informatik näher steht.

Fit für Masterstudium oder Beruf

Diese umfassende Ausbildung bereitet auf das Masterstudium vor, das eine weitergehende Vertiefung in ausgewählten Teilgebieten der Wirtschaftsinformatik, der spezialisierten Studiengänge E-Government und Web Science, oder auch der Studiengänge in Informationsmanagement und Informatik ermöglicht. Der Bachelorstudiengang soll dazu befähigen, die vermittelten Fähigkeiten und Kenntnisse in Studium und Praxis anzuwenden und sich im Zuge eines lebenslangen Lernens schnell neue, vertiefende Kenntnisse anzueignen. Er ermöglicht einen direkten Einstieg in den Arbeitsmarkt für entsprechende Aufgaben. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs können auch in wirtschaftlich schlechten Zeiten mit guten Karrieremöglichkeiten rechnen. Besonders in mittleren und großen Unternehmen bieten sich für Generalisten, die als Bindeglied zwischen verschiedenen Spezialisten agieren, hervorragende Karrierechancen. Darüber hinaus ist auch ein Wechsel des Studienortes oder ein Masterstudium im Ausland möglich.