Arbeitsgruppe Bátori

Homepage


Homepage

Sprechstunden


  • Nach Vereinbarung.

Kontakt


Universität Koblenz
Institut für Computervisualistik
Universitätsstr. 1, 56070 Koblenz
Raum A 321
Tel: +49-(0)261-287-2602
batori@uni-koblenz.de

Studien- oder Diplomarbeiten


  1. Multilinguale interaktive Benutzeroberfläche zu der Uralothek
    Uralothek ist eine Datenbasis mit einer interaktiven Benutzeroberfläche, erzeugt aus dem dreibändigen Uralischen Etymologischen Wörterbuch von Károly Rédei in Zusammenarbeit mit dem Sprachwissenschaftlichen Institut der Ungarischen Akademie der Wissenschaften. Das Projekt wurde in den Jahren 2001-2003 von der DFG unterstüzt.
    Die Aufgabe ist das bestehende XML-basiertes System zu erweitern und mit weiteren Funktionen zu bereichern. Insbesondere soll ein System entwickelt werden das die gegenwärtige deutschsprachige Oberfläche durch eine multilinguale Oberfläche abgelöst wird. (Exemplarisch konnte zuerst eine englische Oberfläche entwickelt.)
    Die Arbeit sollte die verfügbare Erfahrungen (Realisierungen) multingualer Benutzeroberflächen verwerten und die eigene Lösungen entsprechend gestalten.
    Das Problem ist nicht die Übersetzung der Beschriftung selbst, sondern dass die kritischen Texte auf der Oberfläche zum Teil von den HTML-Fenstern, zum Teil von den JavaScript Programmen und zum Teil aus den zitierten etymologischen Basisdaten stammen. Die letztere Schicht betrifft die mehrsprachigen Bedeutugsangaben in den Originalquellen der Datenbasis.
    Gleichzeitig sollten die Fachterminologie und Abkürzungen ebenfalls multilingual mit geeigneten Mitteln (applets oder OnMouseOver-Funktionen) angezeigt werden (und ähnliche Erweiterunen).
    Die Arbeit lässt viel Freiraum für Eigeninitiativen, sie erfordert aber Kenntnisse von XML und JavaScript, da das Uralothek-system in diesen Sprachen programmiert ist. Weitere Beratung und Betreuung der Arbeit bei Professor Dr. I.S.Bátori A321 nach Vereinbarung oder per eMail: batori@uni-koblenz.de.
  2. Bestimmung der Rekonstruktionspfade in der Uralothek
    Uralothek ist eine Datenbasis mit einer interaktiven Benutzeroberfläche, erzeugt aus dem dreibändigen Uralischen Etymologischen Wörterbuch von Károly Rédei in Zusammenarbeit mit dem Sprachwissenschaftlichen Institut der Ungarischen Akademie der Wissenschaften. Das Projekt wurde in den Jahren 2001-2003 von der DFG unterstützt.
    Die Aufgabe ist die automatische Aufzeichnung der Renkonstruktionspfade für die einzelnen (1874) Etymologien der Datenbasis. Der Bestimmung des Rekonstruktionswegs erfolgt nach dem vorgegeben sog. genetischen Rekonstruktionsbaums, der alle Pfade enthält. Die Variabilität ergibt sich dadurch, dass die einzelnen Etymologien unterscheidlich stark belegt sind: Alle 23 Hauptssprachen nur äusserst selten belegt sind. Weiterhin, die Dialektformen müssen auch berücksichtigt werden.
    Den bereits vorhandenen rekonstruierten Formen müssen natürlich Rechnung getragen werden. Die Primärdaten sind in Unicode-Repräsentation und die Unicode Repräsentation ist auch für die Anzeige unausweichlich.
    Die Anzeige der unterschiedlich großen Bäune soll so erfolgen, dass dabei die Bäume stets zu sehen sind, d.h. nicht über den Bildschirm hinauswachsen.
    Darüber hinaus wäre es interessant die Aufzeichnung des Rekonstruktionsweges als Animation zu realisieren, in der die rekonstruierten Ebenen sukzessiv ("manuell" oder programmiert)zugefügt werden könnten.
    Die Arbeit lässt viel Freiraum für Eigeninitiativen, sie erfordert aber Kenntnisse von XML und JavaScript, da das Uralothek-system in diesen Sprachen programmiert ist. Weitere Beratung und Betreuung der Arbeit bei Professor Dr. I.S.Bátori A321 nach Vereinbarung oder per eMail: batori@uni-koblenz.de.