Animation mit Blender

 

Prof. Dr. Stefan Müller, Sebastian Koslik

AktuellesBeschreibungZeitrahmenScheinvergabe

 

Aktuelles

Beschreibung und Zielsetzung

Blender hat sich in den Jahren seiner Entwicklung als ein konkurrenzfähiges 3D Animationswerkzeug erwiesen und wird nicht um sonst von immer mehr Benutzern auch Kommerziell verwendet. Was genau macht Blender so attraktiv und wie löst man mit Blender und dem Stand der Technik verschiedene 3D Aufgaben? Schritt für Schritt gehen wir von der Benutzeroberfläche über die Werkzeuge, Modifikatoren und Editoren an das 3D Modellieren heran, lernen Texturieren (ein bisschen Gimp eventuell) und gipfeln dann in der Animation bis zum finalen Rendern und der Post-Produktion.
Aufgrund der begrenzten Kapazitäten für diesen Kurs, ist die Zahl der Teilnehmer auf 12 begrenzt die aus der Gesamtzahl der Bewerbungen ausgewählt werden.
Neben dem Umgang mit der Software ist es das Ziel dieses Kurses Projekte (z.B. kurze Filme oder Visualisierungen) in Kleingruppen zur Vollendung zu bringen.
Geplante Teilnehmerzahl: 12

Zeitrahmen

Es wird eine Einführung in Blender stattfinden, genauer Termin s.o.. Nach den Einführungsveranstaltungen werden sich die Kursteilnehmer einmal wöchentlich zu einem zweistündigen Termin treffen. Der Termin wird in der Einführungswoche festgelegt.

Scheinvergabe

  • Animation mit Blender kann eingebracht werden als
    • „3D Animation“ im Bachelor CV (Wahlpflicht Interdisziplinärer Bereich) und Master CV (Wahlpflicht Natur- und Geisteswissenschaften, bzw. Wahlpflicht Theoretische Informatik und Mathematik oder Natur- und Geisteswissenschaften)
    • EBB, oder EBB2 im Master CV (Wahlpflicht Natur- und Geisteswissenschaften, bzw. Wahlpflicht Theoretische Informatik und Mathematik oder Natur- und Geisteswissenschaften)
  • Erfolgreiche Teilnahme am Einführungskurs
  • Aktive Mitarbeit an einem Projekt
  • Regelmäßige Teilnahme an den wöchentlichen Treffen