Animation mit 3DS Max

Prof. Dr. Stefan Müller, Sebastian Pohl

Aktuelles - Beschreibung - Zeitrahmen - Scheinvergabe

 

  • Die Anmeldung erfolgt über Klips: https://klips.uni-koblenz-landau.de/v/66116

    Anmeldefirst bis 15.10.2014

  • Bitte beachten sie: die Anmeldung erfordert - neben der Anmeldung über KLIPS - auch eine Bewerbung per email an:

    sebastianp @ uni-koblenz.de

    in der sie begründen, warum Sie an diesem Kurs teilnehmen wollen. Diese email sollte beinhalten: Kurzvorstellung der Person (z.B. Semesterzahl, Erfahrung im Bereich 3D Grafik), Begründung warum gerade diese Veranstaltung für sie von besonderer Bedeutung ist und Begründung, warum gerade sie ausgewählt werden sollten.

  • Die Software "3D Studio Max" kann von Studenten kostenfrei von der Seite students.autodesk.com bezogen werden. Ein eigener Laptop auf dem das Programm läuft ist von Vorteil, es stehen aber auch eine begrenzte Anzahl Lizenzen auf den Rechnern im CG-Labor bereit.

Da seitens vieler CV-Studenten neben den Kernbereichen auch das Verlangen geäussert wurde in den Bereichen 3D-Grafik, 3D-Modellierung und -Film aktiv zu werden wurde dieser Kurs ergänzend zum bereits etablierten Kurs "Animation mit Bleder" aufgestellt um den interessierten Teilnehmern den Umgang mit der Software "3D Studio Max" näher zu bringen und darauf aufbauend ein Projekt zu verwirklichen.
Aufgrund der begrenzten Kapazitäten für diesen Kurs, ist die Zahl der Teilnehmer auf 10 begrenzt die aus der Gesamtzahl der Bewerbungen ausgewählt werden.
Neben dem Umgang mit der Software ist es das Ziel dieses Kurses Projekte (z.B. kurze Filme oder Visualisierungen) in Kleingruppen zur Vollendung zu bringen.
Geplante Teilnehmerzahl: 10

Es wird vom 20.10.2014 bis 24.10.2014 eine Einführungswoche stattfinden. Wir werden uns während des Semesters 2h pro Woche treffen. Der Termin wird in der Einführungswoche festgelegt.

Um den Schein (6 ECTS-Punkte) zu diesem Praktikum zu erwerben, sind folgende Voraussetzungen erforderlich:

  • Erfolgreiche Teilnahme am Einführungskurs
  • Aktive Mitarbeit am einem Projekt
  • Regelmäßige Teilnahme an den wöchentlichen Treffen