Erweiterung der Merkmalsextraktion zur Polypenerkennung in Koloskopie-Bildern

Oberseminar der AG Aktives Sehen, Referent:Sandy Engelhardt

Die Koloskopie ist der Goldstandard zur Aufspürung von gefährlichen
Darmpolypen, die sich zu Krebs entwickeln können. In einer solchen
Untersuchung sucht der Arzt in den vom Endoskop gelieferten Bildern
nach Polypen und kann diese ggf. entfernen. Um den Arzt bei der Suche
zu unterstützen, erforscht die Universität Koblenz zur Zeit an
Methoden, die zur automatischen Detektion von Polypen auf
endoskopischen Bildern verwendet werden können. Wie auch bei anderen
Systemen zur Mustererkennung werden hierzu zunächst Merkmale aus den
Bildern extrahiert und mit diesen ein Klassifikator trainiert. Dieser
Klassifikator kann dann für die Klassifikation von ihm unbekannten
Bildern eingesetzt werden.
Ziel dieser Bachelorarbeit ist, das vorhandene System zur
Polypendetektion um weitere Merkmalsdetektoren zu erweitern und mit
den bereits vorhandenen zu vergleichen. Mögliche Merkmale wären z.B.
rotationsinvariante OC-LBPs, Wavelet- oder Unser-Texturmerkmale.


Wann 11.08.2009
von 15:00 bis 15:45
Wo G 210
Name
Termin übernehmen vCal
iCal
abgelegt unter: