KMU 2.0

Projekttitel

Selbstorganisation für innovative KMU-Netzwerke (KMU 2.0)

Teilvorhaben: Analyse und Evaluation organisatorischer Auswirkungen von Web 2.0-gestützten Netzwerkprozessen sowie Entwicklung damit einhergehender offener Management-Strategien für innovative Problemlösungen der modernen Arbeitswelt unter Berücksichtigung des Kompetenzfeldes Kreativität und Diffusion

 

Kurzbeschreibung

Ziel des KMU 2.0-Projektes ist es, neue Wege und Szenarien für das Management von unternehmensübergreifender Zusammenarbeit in KMU-Netzwerken zu erforschen und zu erproben, um Probleme des Arbeitslebens innovativ im Verbund zu lösen. Für diesen Zweck werden systematisch Modelle der Selbstorganisation und Informations­technologien im Kontext des Einsatzes von Web 2.0-Konzepten auf Ihre Anwendbarkeit hin untersucht und erprobt. Web 2.0 beschreibt dabei eine stärker partizipative und damit endanwendergetriebene Wahrnehmung und Nutzung des Internets. Hauptaspekt aus organisatorischer Sicht ist, dass die Nutzer in zunehmendem Maße über Internettechnologie bereitgestellte Inhalte selbst erstellen und/oder bearbeiten. Das Projektvorhaben soll daher einen Beitrag zum besseren Verständnis und Management der Chancen und Risiken beim Einsatz von Web 2.0 Konzepten in KMU-Netzwerken leisten. Darüber hinaus sollen entsprechende Methoden und Werkzeuge konzipiert, entwickelt, prototypisch umgesetzt und erprobt sowie evaluiert werden.

Förderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Projektträger "Arbeitsgestaltung und Dienstleistungen" im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (PT-DLR)

Laufzeit

01. Mai 2008 - 30. April 2011

Projektpartner

Universität Hamburg, Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
FH Koblenz, Professur für BWL, insbesondere Management/Führung und Organisationsentwicklung
Wirtschaftsforum Neuwied e.V.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Harald von Korflesch
Dr. Sylvia Valcárcel
Nadine Lindermann
Mario Schaarschmidt

Webseite

www.kmu20.net