MSc Forschungspraktikum Intelligent Chatbots

Modul

Dieses Modul kann als Forschungspraktikum angerechnet werden. Das Praktikum ist zugänglich für Studenten der Wirtschaftsinformatik, der Informatik, des Informationsmanagements, der Computervisualistik und der Web Science. [04FB2003]

KLIPS: https://klips.uni-koblenz-landau.de/v/112803

 

Thema

Chatbots sind mittlerweile auf vielen Homepages von Unternehmen anzutreffen. Sie sollen den Nutzer beim Auffinden von relevanten Informationen unterstützen und/oder bevorstehende Transaktionen wie Käufe, Vertragsabschlüsse etc. vorbereiten, indem z. B. der passende Vertragstyp vorgeschlagen wird. Chatbots basieren heutzutage größtenteils auf vorgegebenen Chatstrukturen. D. h., dass ausgehend von einer Chatsituation der weitere Weg, den ein Chat beschreiten kann, abhängig von der Eingabe des Nutzers vorgezeichnet ist. Welcher Weg eingeschlagen wird, entscheidet der Chatbot, indem die Eingabe des Nutzers mithilfe von Natural Language Processing (NLP) zerlegt und interpretiert wird. Ein solcher Aufbau eines Chats stößt in der Praxis häufig an seine Grenzen. Vielfach „verrennt“ sich der Chatbot oder gerät in eine Endlosschleife. Das passiert immer dann, wenn entweder die Eingabe des Nutzers zu komplex ist und vom Chatbot nicht korrekt interpretiert werden kann, oder wenn im vorgezeichneten Verlauf eines Chats eine Option, die dem Kunden geholfen hätte, nicht vorgesehen war. In solchen Fällen müssen humane Kundenberater hinzugezogen werden, die entweder in den Chat eintreten oder dem Kunden die Option eines Telefongesprächs angeboten wird. Da vielen Kunden die Unzulänglichkeiten aktueller Chatbots bekannt sind, scheuen sie deren Nutzung, wodurch die Effizienzgewinne, die sich das jeweilige Unternehmen vom Chatbot-Einsatz versprochen hat, nicht realisiert werden können. Ein weiteres Problem liegt in der Frustration von Nutzern, die sich einstellt, wenn ein Chatbot nicht weiterhelfen kann.

FP Intelligente Chatbots

Ziel des Forschungspraktikums ist es, einen intelligenten Chatbot zu entwickeln. Dabei soll die Standard-Funktionalität aktueller Chatbots um einen Mechanismus erweitert werden, der automatisch und frühzeitig erkennt, dass ein Chatbot sich wahrscheinlich „verrennen“ oder in eine Endlosschleife geraten wird. Auf diese Weise kann frühzeitig ein Kundenberater eingeschaltet und die Frustration der Kunden vermieden werden.

Die Vorhersage des Chatbot-Versagens wird realisiert, indem historische Chat-Verläufe und die Information deren Scheiterns oder Erfolgs verknüpft und mithilfe eines Machine Learning-Algorithmus angelernt werden. Für einen aktuellen Chat kann so vorhergesagt werden, ob er wahrscheinlich scheitern wird oder nicht. Sobald eine bestimmte Wahrscheinlichkeit des Scheiterns überschritten wird, kann dann automatisch ein Kundenberater hinzugezogen werden.

Als Grundlage für das Forschungspraktikum steht eine Chatbotsoftware eines unserer Praxispartner sowie historische Chatlogs zur Verfügung. Außerdem verfügen wir über diverse Prototypen zur Vorhersage von Prozessen, die auf unterschiedlichen Machine Learning-Verfahren basieren und die zur Realisierung intelligenten Chatbots verwendet werden können. 

   

Voraussetzungen

Interesse an den Themengebieten Machine Learning und Predictive Analytics wird empfohlen. Da das Forschungspraktikum einen signifikanten Implementierungsanteil hat, sind grundlegende Kenntnisse in mindestens einer gängigen Programmiersprache erforderlich. Die Mitwirkung an der Implementierung ist für jeden Teilnehmer verpflichtend.

 

Leistungsnachweis

Die Leistung des Forschungspraktikums ist in Form eines Prototyps (Implementierung) zu Erbringen. Dieser Prototyp soll die Machbarkeit eines intelligenten Chatbots demonstrieren. Der Prototyp ist gegen Ende des Forschungspraktikums in einer Präsentation vorzustellen und in einer Dokumentation ausführlich zu beschreiben.

 

Zeitplan und Anmeldung

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 11.03.2019 unverbindlich per Mail an fg‑bks@uni-koblenz.de. Ein Kickoff-Treffen wird Mitte März stattfinden. Den genauen Termin werden wir mit allen Interessenten abstimmen.

 

Material

Alle Materialien sowie Ankündigungen werden wir in UniConnect bereitstellen. Einen Zugang erhalten Sie nach der Kickoff-Veranstaltung.