Partneruniversitäten

  

ERASMUS-Partneruniversitäten

Der Fachbereich Informatik hat ERASMUS-Kooperationsverträge mit mehr als 35 Universitäten aus der EU und Partnerländern. Studierende, die über eine ERASMUS-Förderung an diesen Universitäten studieren, genießen viele Vorteile: keine Studiengebühren, Reisekostenzuschuss, umfassende Betreuung. 

Bitte beachten Sie das Verfahren, das Sie für eine ERASMUS-Förderung einhalten müssen. Je nach Universität werden nicht alle Studiengänge bedient - Details finden Sie in der verlinkten Tabelle, die auf den zweiten Tabellenblatt auch einige Erläuterungen enthält.

Die Liste der ERASMUS-Partnerhochschulen des Fachbereichs Informatik finden Sie hier.

Sonstige Hochschulpartnerschaften 

Fisher College

Unsere Universität hat eine Partnerschaft mit dem Fisher College in Boston (USA) aufgebaut. Das Collage hat insgesamt ca. 850 Studierende, die durchschnittliche Klassengröße liegt bei 18 Studierenden. Semesterbeginn ist September und Mitte Januar. Studiengänge sind unter anderem

  • Master of Business Adminsitration
  • Management Accounting
  • Computer Information Systems
  • Human Resource Management
  • Leadership
  • Marketing

Koblenzer Studierende erhalten 50% Rabatt auf die Studiengebühren. Mittels eines Stipendiums der Academic Embassy (Bonn)  können weitere Gelder beantragt werden. 

Für weitere Informationen zur Partnerschaft mit dem Fisher-College und dem Academic-Embassy-Stipendium wenden Sie sich bitte an Frau Dr.. Schäfer-Althaus

Staatliche Universität Tjumen

Mit der Universität Tjumen (Russland) gibt es ein Memorandum of Understanding. Ob eine Förderung möglich ist, erfragen Sie bitte beim akademischen Auslandsamt.

Informationen zu Fördermöglichkeiten auf den Webseiten des International Office

Bilaterale Kontakte der Professorinnen und Professoren

Die Professorinnen und Professoren des Fachbereichs sind in die unterschiedlichsten internationalen Forschungscommunities eingebunden und kennen viele Kolleginnen und Kollegen auf der ganzen Welt. Fragen Sie doch die Hochschullehrerin oder den Hochschullehrer Ihres Vertrauens, ob sie/er Ihnen einen Kontakt vermitteln kann. Insbesondere, wenn Sie Ihre Abschlussarbeit im Ausland schreiben möchten, kann auch das eine Option sein.