Programm

Ein Mentoring, das im besten Falle beiden Seiten Nutzen bringt, steht und fällt mit einer lebendigen Tandem-Beziehung. Kommunikation, Offenheit, Vertrauen und gegenseitiges Interesse sind wichtige Komponenten und tragen ganz erheblich zum Erfolg bei.

Unser Rahmenprogramm unterstützt die Kooperation und vernetzt die Gruppe untereinander.

Das Konzept

Eine Mentoring-Runde umfasst 12 Monate und beginnt im Juni/Juli eines jeden Jahres. Innerhalb dieser Zeit profitiert die Mentoring-Partnerschaft von einem auf die Zielgruppe zugeschnittenen Weiterbildungsprogramm sowie von dem Auf- und Ausbau sozialer Netzwerke.

Die Basis bildet eine Kick-off-Veranstaltung mit Workshop, das Bergfest mit Zwischenbilanz sowie die Abschlussveranstaltung. Regelmäßige Workshop- und Trainingsangebote sowie Stammtische in der Peer Group runden das Rahmenprogramm ab.

Die Ziele einer Mentee und die Erwartungen einer Mentorin sind individuell verschieden und können daher frei vereinbart werden. Die dabei geschlossene Mentoring-Vereinbarung sollte genau durchdacht sein und im gemeinsamen Gespräch entstehen. Die darin formulierten Ziele werden für Mentee und Mentorin durch Unterzeichnung verbindlich.

Alle Mentees, die an den Veranstaltungen des Programms teilgenommen haben und auf eine gute Tandemkooperation zurückblicken können, erhalten am Abschluss ein Zertifikat über ihre Teilnahme am Mentoring-Programm der Universität Koblenz.

Die Teilnahme am Programm ist kostenlos. Mehr dazu finden Sie auch in unserem Flyer. Lesen Sie außerdem hier, wie Mentees der Runde 2011 ihre Erfahrungen mit mena beschreiben.

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zu Veranstaltungen, die von Mentees besucht werden können, zur Vernetzung der Programmteilnehmer untereinander und zur Förderung des Mentoring-Programms.