Aktivitäten

 

März 2020  
Neuer Sammelband zu Handlungskonzepten in der Pädagogik der frühen Kindheit

Obwohl sie für die Frühpädagogik konstitutiv sind, gibt es im deutschsprachigen Raum derzeit keine aktuelle wissenschaftliche (forschungsbasierte) Übersicht über frühpädagogische Handlungskonzepte. Um diese Lücke zu schließen, ist ein Sammelband mit dem Titel Frühpädagogische Handlungskonzepte. Eine kritische Bestandsaufnahme in Arbeit, der von Thilo Schmidt, Ulf Sauerbrey und Wilfried Smidt konzipiert und herausgegeben wird. Neben klassischen Konzepten wie Fröbel-, Waldorf- und Montessoripädagogik und neueren Konzepten wie Reggiopädagogik, Situationsansatz und offene Arbeit, sollen auch in Deutschland noch wenig verbreitete Konzepte wie Pyramide und Tools of the Mind in den Blick genommen werden. Das Buch richtet sich an Studierende, Lehrende und Forschende der Erziehungswissenschaft, insbesondere der Früh-, Kindheits- und Sozialpädagogik. 
Die Veröffentlichung ist für 2021 im Verlag Waxmann utb geplant.

  

Oktober 2019
Wissenschaftliche Tagung zu pädagogischer Qualität in der Frühpädagogik

Am 07. und 08. November 2019 haben die Theorie-AG und die Empirie-AG der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit der DGfE am Deutschen Jugendinstitut in München eine gemeinsame Tagung zum Thema „Qualität“ in der Pädagogik der frühen Kindheit – Neue empirische und theoretische Perspektiven durchgeführt. Ausgangspunkt der Tagung waren die aktuellen frühpädagogischen und fachpolitischen (z. B. „Gute-Kita-Gesetz“) Diskurse um Qualität in Kindertageseinrichtungen in Deutschland und darüber hinaus. Thematisiert wurden u. a. theoretische Zugänge zum Qualitätsdiskurs, aktuelle empirische Befunde sowie Wert- und Normvorstellungen frühpädagogischer Qualitätsmessinstrumente. Mit nahezu 90 Wissenschaftler*innen war die Tagung gut besucht. In Anlehnung an die Tagung ist für 2021 ein Sammelband geplant, der von Oktay Bilgi, Gerald Blaschke-Nacak, Judith Durand, Thilo Schmidt, Ursula Stenger und Claus Stieve herausgegeben wird.

 

Herbst 2018
Neuerscheinungen (Bücher):  
Schmidt,  T. & Smidt, W. (Hrsg.) (2018). Handbuch empirische Forschung in der Pädagogik der frühen Kindheit. Münster: Waxmann.

Im Handbuch empirische Forschung in der Pädagogik der frühen Kindheit wird der aktuelle Stand der empirischen Forschung zu zentralen Themenbereichen der Pädagogik der frühen Kindheit in Deutschland wie auch wichtige internationale Forschungsbefunde überblicksartig aufgezeigt.
Das Handbuch richtet sich als Übersichtswerk an Studierende (in fortgeschrittenen Semestern), Lehrende und Forschende, die sich an Universitäten, Hochschulen und außerhochschulischen Instituten mit frühpädagogischen Themen auseinandersetzen. Zudem richtet sich das Handbuch an Personen in verantwortlichen bildungspolitischen und fachpraktischen Positionen, die sich fundiert über den Forschungsstand zu bedeutsamen frühpädagogischen Themenbereichen informieren wollen.



ISBN 978-3-8309-3800-2, 536  Seiten, gebunden, 

 

Sommer 2018:
BMBF-Projekt eingeworben
Dr. Thilo Schmidt und Prof. Dr. Wilfried Smidt haben am Arbeitsbereich Pädagogik der frühen Kindheit ein neues BMBF-Projekt eingeworben! Das Projekt Leitungsqualität in Kindertageseinrichtungen (LeiKi) untersucht von September 2018 bis August 2021 Qualitätsmerkmale von Kita-Leitungen und ihren Einfluss auf die Teamqualität sowie die pädagogische Prozessqualität in Kitas in Rheinland-Pfalz. Das Forschungsprojekt lässt zu diesem Themenkomplex gänzlich neue empirische Erkenntnisse erwarten.  

 

SoSe 2018:
Frau Dr. Melanie Jester tritt ab Sommersemester 2018 die Juniorprofessur für Pädagogik der frühen Kindheit an.

 

WiSe 2017/18:
Der Arbeitsbereich Pädagogik der frühen Kindheit freut sich, Frau Dr. Nicole Sturmhöfel als neue Kollegin begrüßen zu dürfen.
Frau Sturmhöfel vertritt die neu eingerichtete Juniorprofessur für Pädagogik der frühen Kindheit im Wintersemester 2017/18.

 

Herbst 2017:
Neuerscheinungen (Bücher):
Kammermeyer, G. et al. (2017). Mit Kindern im Gespräch. Strategien zur Sprachbildung und Sprachförderung von (Klein-)Kindern in Kindertageseinrichtungen und Grundschulkindern.  
3 Bände. Donauwörth: Auer.

Mit Kindern im GesprächMit Kindern im Gespräch KitaMit Kindern im Gespräch - Grundschule

Das neue Qualifizierungskonzept „Mit Kindern im Gespräch“ (3 Bände) fokussiert auf die Verbesserung der Interaktionsqualität. Ziel ist es, die mit Kindern arbeitenden pädagogischen Fachkräfte beim Erwerb von Sprachförderstrategien (wie z.B. Frage- und Modellierungsstrategien sowie Rückmeldestrategien) in ihrem pädagogischen Alltag zu unterstützen. Im Mittelpunkt steht dabei, Kinder zum Sprechen und Denken herauszufordern und so zu langanhaltenden Gesprächen anzuregen. Die drei Bände stellen aufeinander aufbauend umfangreiche Materialien für Erzieherinnen und Grundschullehrkräfte (3. Band) zur Verfügung. Sie eignen sich bestens für die pädagogische Arbeit mit Kindern unterschiedlicher Altersstufen. Für genauere Informationen bitte auf den jeweiligen Band klicken.

 

Herbst 2017:
Neuerscheinungen (Bücher):

Fuchs-Rechlin et al. (2017). Was kommt nach Ausbildung und Studium? Untersuchungen zum Übergang von Erzieherinnen und Kindheitspädagoginnen in den Arbeitsmarkt. Wiesbaden: Springer VS.



Auf der Basis des bundesweit durchgeführten BMBF-Projekts Übergang von fachschul- und hochschulausgebildeten pädagogischen Fachkräften in den Arbeitsmarkt (ÜFA) wird mit diesem Band eine erste umfassende Vergleichsstudie zur beruflichen Einmündung und Platzierung von Erzieherinnen und Kindheitspädagoginnen vorgelegt. Die zahlreichen, in den Fachdiskurs eingeordneten Befunde bilden eine wertvolle Informationsgrundlage für all diejenigen, die mit der Aus- und Weiterbildung von Erzieherinnen und/oder Kindheitspädagoginnen sowie mit beruflicher Übergangsforschung befasst sind oder sich dafür interessieren.

 

Winter 2016:
DFG-Projekt eingeworben
Dr. Thilo Schmidt und Dr. Katharina Kluczniok haben am Arbeitsbereich Pädagogik der frühen Kindheit ein neues DFG-Projekt eingeworben! Das Projekt Interaktionsqualität von Kindern im Kindergarten untersucht  von April 2017 bis Dezember 2020 die Qualität kindlicher Interaktionen in Kindergärten anhand einer systematisch  gezogenen Stichprobe im Raum Pfalz. Im Fokus stehen die Interaktionsprozesse von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund. Das innovative Projekt lässt für den deutschsprachigen Raum gänzlich neue Erkenntnisse zum Thema erwarten. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter der Rubrik "Forschung und Projekte" -->  "aktuelle Projekte".

 

Herbst 2016:
Der Arbeitsbereich Pädagogik der frühen Kindheit freut sich, Frau Dr. Katharina Kluczniok als neue Kollegin begrüßen zu dürfen. Frau Kluczniok vertritt die neu eingerichtete Juniorprofessur für Pädagogik der frühen Kindheit im Wintersemester 2016/17 und im Sommersemester 2017

 

Sommer 2016:
Ausbau der Pädagogik der frühen Kindheit am Campus Landau

Der Arbeitsbereich Pädagogik der frühen Kindheit wird  2016 um eine Juniorprofessur ergänzt! Dieser personelle Ausbau stellt für die Forschung und die Lehre in der PfK in Landau eine große Bereicherung dar. Für die Besetzung der Juniorprofessur konnte Frau Dr. Melanie Jester gewonnen werden, die den Ruf im März 2016 angenommen hat. Aufgrund von Elternzeit wird Frau Jester die Stelle voraussichtlich im Frühjahr 2018 antreten.

Wir freuen uns auf die Verstärkung unseres Teams!

 

Herbst 2015:
Neuerscheinungen (Bücher):

Schmidt, T. & Smidt, W. (Hrsg.) (2015). Professionalisierung in der Frühpädagogik. Empirische Pädagogik (Themenheft).


Das Themenheft berichtet über aktuelle, überwiegend emprische Untersuchungen im Kontext der Professionalisierung der Frühpädagogik.

EP-2015-3.jpg