Curriculum Vitae

Berufliche Tätigkeit

Februar 2016 - heute Pädagogische Assistentin in Abordnung, FB 5: Erziehungswissenschaften (Institut für Bildung im Kindes- und Jugendalter, Arbeitsbereich Pädagogik der Sekundarstufe)
Aug. 2015 -Januar 2016 Mutterschutz und Elternzeit
Mai 2014 Beförderung zur Oberstudienrätin
Oktober 2013 Forschungsaufenthalt University of Bangor, Wales, School of Linguistics and English Language
Aug. 2012 - Juli 2015 Pädagogische Assistentin in Abordnung, DFG-Graduiertenkolleg "Unterrichtsprozesse" (Dissertation im Bereich Fachdidaktik Englisch/ Angewandte Kognitive Linguistik)

Aug. 2007-Juli 2012

Studienrätin für Englisch und katholische Religion am Gymnasium Edenkoben
Besondere Aufgaben u.a.: Fachkonferenzleitung Englisch, Mitglied der Steuerungsgruppe im Klippert-Projekt „Pädagogische Schulentwicklung“ (PSE), Sucht- und Drogenbeauftragte
(19. November 2010 bis 31. Dezember 2011: Mutterschutz und Elternzeit)
Aug. 2005- Juli 2007 Studienreferendarin am Studienseminar in Speyer, Zweites
Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien

Studium

Studium der Anglistik, katholischen Theologie und Philosophie für das Lehramt an Gymnasien und Magister an der Universität Trier und am Trinity College Dublin

Sommersemester 2005 Prüfung für das Erweiterungsfach für das Lehramt an Gymnasien in Philosophie
Wintersemester 2004/2005 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien
Sommersemester 2004 Erwerb des Magistergrades

Tätigkeiten während des Studiums

Sept. 2002-Juni 2005 Assistentin der Abteilung Junge Erwachsene/Medien, Katholische Akademie Trier
Nov. 2001-Mai 2003 Wissenschaftliche Hilfskraft bei der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurt am Main
Forschungsgruppe Friedenspädagogik und Konfliktpsychologie (Prof. Dr. C. Büttner)
Sommersemester 2002 Dozentin für Deutsch als Fremdsprache, VHS Trier
Akad. Jahr 2000/01 Language Assistant am Centre for Language and Communication Studies, Trinity College Dublin

Weitere Qualifikationen

November 2010 Abschluss des Weiterbildungsstudiums „Frieden und Konflikt“ an der Fernuniversität Hagen